Archiv für den Monat Oktober 2009

Die Hölle an Halloween?

Freitag Abend beschlossen wir frohen Mutes eine Naxx 25 Gruppe zusammen zu stellen, so kam es dass wir auch gegen 20 Uhr in der Insantz landeten, mit ein oder zwei Klugscheißern und ebensovielen Kindsköpfen rechnet man sowieso und startet, immer noch gut gelaunt, beim ersten Viertel. Die ersten drei Viertel (Spinnen, Seuchen, Monstri) gingen auch ziemlich schnell, mit eben immer den selben Toten die unter Movement nur Bahnhof verstehen. Dann scheiterte es ziemlich lange bei Instruktor Razuvious weil unsere Priester ihren Mindcontrol nicht in den Griff bekamen, nachdem dieser aber endlich lag, kamen wir auch (mit vielen Kopfschmerzen dank der Labberbacken xD) flüssig durch und Kel Thuzad lag um 0,30 Uhr.
Nun hoffe ich das Blizzard bald die Lagprobleme auf unserem Server in den Griff bekommt, Nachmittags und am Wochenende kann man Laggy Town (Dalaran) absolut vergessen wenn man nicht Stunden Zeit hat um Briefe zu versenden oder andere Dinge zu erledigen, ich stehe teilweise schon in Darnassus oder der Exodar weil die Lags nicht auszuhalten sind.
.
.
In dem Sinne wünsche ich für heute schonmal in aller Gruselmanier
Happy Halloween.
.
(31.10.2009)

Von Erfolgen und Vanille.. ;D

Gestern habe ich wieder mal festgestellt wie einfach es ist, Geld auszugeben, eigentlich bin ich einkaufen gefahren um lediglich Salz zu kaufen, aber nach dem bummeln durch die Regale und dem Besuch bei der Kassa kam ich dann trotzdem auf 97 Euro.
Nun ja wenigstens bin ich wieder für die nächsten Tage eingedeckt.
.
Gestern und heute genieße ich auch online zwei raidfreie Tage, wobei ich gestern mit zwei guten Freunden (Jan und Sebi) unterwegs war und wir jede Menge Raids durchgezogen haben. (Ak 10,25 Ony 10,25) Wie immer hat es sehr viel Spaß gemacht mit meiner Schamanin um die Häuser zu ziehen, witzigerweiße ist sie eine riesige Abwechslung zur Heilpriesterin.
Zusätzlich um ein wenig Geld, Ruf, etc. zu verdienen erledige ich jeden Tag die daily Quests beim Argentumturnier, die Koch- und Angeldaily und diverse einzelne Dailys zur Rufsteigerung, so bleibt der Geldbeutel auch bei hohen Reppkosten und Umskillkosten voll.
Ebenso erarbeite ich mir mit den Siegel des Champions die letzten Wappenröcke für den Erfolg der 25 Röcke, seitdem ich alle Mounts vom Turnier habe fehlt mir nur noch dieses Achievement.
Seit es die Erfolgssysteme gibt bin ich mal mehr und mal weniger Erfolgsjägerin und versuche mitzunehmen was geht, es macht mir mehr Spaß den Erfolgen hinterherzujagen als einen Twink nach dem anderen auf 80 zu ziehen und durch die selben öden Heros und low Raids zu pushen. So bin ich trotz fünf 80er Chars mit einem Mainchar und einem aktiven Twink mehr als zufrieden.
Nachts wagten wir uns wieder mal in das PvP Gebiet, leider wie immer mit wenig Erfolg aber mit sehr viel Spaß. Schade dass die meisten PvP Erfolge sehr schwer zu erreichen sind.
.
.
Zum Thema „Was schmeckt dir eigentlich so?“ noch ein kurzer Absatz: Ich liebe Vanille! (fast so sehr wie Minze ;D) So ziemlich in jeder Variante außer als Soße.
Egal ob Pudding, Creme, Eis, etc. und ich liebe sogar das Vanilla Coke (das leider bei uns nicht mehr verkauft wird *in Tränen ausbrech*). Der Geschmack dieser schönen Orchidee ist einfach einzigartig lecker!
.
Und zum Abschluss noch ein Video zum Schmunzeln:
.
The 30-Second Video – Lustiges Video
.
Verrückter Kerl. *g*

Süchtig nach..

Gestern nach dem 25er Raid (Anub hero, leider wieder ohne Erfolg) ging es nach einem kurzen Pipispaziergang mit Leo Richtung Ulduar 10 mit meiner kleinen Heilschamanin und anderen Twinks aus der Gilde und bis 4 Uhr hatten wir sogar inklusive Hodir Hardmode die Bude leergefegt, sozusagen als kleines Zuckerl vor dem Serverdown.
Heute Nacht ging es dann PdoK 10 mit 40 Trys left, das ist schon mal der richtige Weg zu dem wahnsinnigen Tributrun.
.
.
Danach ging es gemütlich nocheinmal normal PdK, Ony und Archavons Kammer, so ging der Abend noch würdevoll zu Ende.
.
Tagsüber konnte ich meine Leute heute zu einer Runde Pizza überreden und nach einem kurzen Besuch bei Julia & Co. ließen wir uns diese leckere Gabe Gottes schmecken.
.
Da sich unsere Lieblingspizzaria im Kino befindet kamen wir unwillkürlich auf Filme, und ich ließ mich mal wieder über einen der besten Filme Kill Bill (Quentin Tarantino) aus, während ich die anderen augenrollend zuhörten quasselte ich vor mich hin und genau deshalb muss ich einfach etwas über den Film schreiben. Nicht nur finde ich die Story toll sondern eigentlich die ganze Machart und das Artwork des Films. Zusätzlich kommt noch hinzu dass ich ein riesen Fan von Battle Royale (Filme & Manga) in denen Gogo Yubari (gespielt von Chiaki Kuriyama) eine große Rolle spielt von der ich ja absolut begeistert bin. Ebenso bin ich ein begeisterter Fan von Uma Thurman und Quentin Tarantino (CSI, Hostel, Pulp Fiction, etc. ♥) die zusammen das Drehbuch zu Kill Bill verfasst haben.
.
Story:
Eine junge Frau namens Beatrix Kiddo, die wechselnd „die Braut“, „Black Mamba“ oder „Kiddo“ genannt wird, ist Mitglied des von Bill geführten Attentatskommandos Tödliche Viper. Kiddo ist mit Bill liiert und wird von ihm schwanger. Sie will ihr Kind nicht in diesem Milieu aufwachsen lassen, kehrt daraufhin von einem Auftrag nicht zurück und lässt Bill in dem Glauben, sie wäre getötet worden. In ihrem neuen Leben arbeitet sie nun in einem Plattenladen und will dessen Inhaber heiraten. Drei Monate später spürt das Attentatskommando sie jedoch auf und erschießt bei der Probe von Kiddos Hochzeit die versammelte Gesellschaft. Die hochschwangere Beatrix wird von Bill mit einem Kopfschuss lebensgefährlich verletzt und liegt vier Jahre auf einer Pflegestation im Koma. Als sie daraus erwacht, flüchtet sie aus dem Krankenhaus, stellt unter der Überschrift „Death List Five“ eine Todesliste auf und arbeitet sie schrittweise ab.