Lexi zeichnet.. (mal wieder)

Leider aber diesmal nicht ganz so erfolgreich für Kerstin, da ich im Tiere zeichnen eine absolute Niete bin wie ich nun festgestellt habe. *g* Ich werde aber auf jedenfall noch einen zweiten hoffentlich besseren Versuch starten!
.

Anschließend wollte ich nun noch einmal für die neue Aktion Lexi zeichnet aufrufen, auch wenn ihr es nicht glauben, ich habe Erfahrung vor allem im Porträt zeichnen *g* , leider wollen aber bisher gemalte nicht unbedingt ausgestellt werden :-( sodass ich keine Probe herzeigen kann, außer ev. per E-Mail. Würde mich natürlich freuen, wenn Interessen bestehen egal ob nun Porträt oder etwas anderes. Also guggt einfach mal bei www.lexilein.de vorbei und überzeugt euch selbst.

Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder X-The Movie gesehen, leider bin ich von dem Film weitaus weniger begeistert, als von der Serie und den Büchern.. trotzdem habe ich mir vorgenommen kurz darüber zu schreiben. Was den Film von der Serie am meisten unterscheidet ist, dass beides völlig verschiedene Enden hat (von denen ihr euch selbst überzeugen solltet!).

X-The Movie

„Geh nach Tokyo. Dein Schicksal erwartet dich.“
So lauten die letzten Worte von Kamuis Mutter und da Kamui ein braver Junge ist, macht er sich natürlich sofort auf den Weg zurück in seine alte Heimatstadt. Okay, wenn meine Mutter sich plötzlich dank spontaner Selbstentzündung ihrer Kleidung entledigen, ein gigantisches Schwert aus ihrem Bauch ziehen, es mir anschließend zwecks Verschmelzung mit meinem Körper hereinrammen und schließlich ohne weitere Erklärung in Tausend blutige Stücke explodieren würde, käme ich wahrscheinlich auch nicht auf die Idee ihr zu widersprechen. So kommt Kamui also immer noch aufgerüttelt vom jähen Ableben seiner Mutter in Tokyo an, wo er feststellen muss, dass er nicht der Einzige ist, der durch die Gegend fliegen kann und coole Klamotten trägt. Vielmehr hat sich dort bereits ein großer Haufen an seltsamen Gestalten eingefunden, die Kamuis Ankunft irgendwie zu spüren scheinen und prompt damit beginnen sich gegenseitig das Licht auszuknipsen, wobei sie gleich noch ein paar Hochhäuser mit ins Verderben reißen.
Kamui scheint das aber zunächst noch ziemlich egal zu sein und erst als seine alten Jugendfreunde Fûma und Kotori Monô von eine paar elektrischen Leitungen angegriffen werden, greift er in das Geschehen ein. Doch kaum hat Kamui die schrecklichen Stromleitungen besiegt, da erscheint ihm auch schon in einer Vision die blinde Seherin Hinoto. Sie offenbart ihm, dass er eine Art Messias ist, der über das weitere Schicksal der Erde entscheiden wird, und zeigt ihm eine schreckliche Zukunftsvision eines zerstörten Tokyo. Wie es den Anschein hat, gibt es zwei konkurrierende Parteien, die beide die Zukunft nach ihren Wünschen formen wollen. Die sieben „Drachen der Erde“ wollen laut Hinoto zuerst Tokyo und dann die gesamte Erde vernichten, was nur die sieben „Drachen des Himmels“ mit Kamuis Hilfe verhindern können. Doch Kamui hat an dieser ganzen Weltrettungs-Nummer wenig Interesse und gibt Hinoto gnadenlos einen Korb. Das einzige, was ihm wichtig ist, ist die Sicherheit seiner Freunde Kotori und Fûma.
Es dauert nicht lange und Kamui wird von einigen der Drachen der Erde angegriffen. Trotz ihrer beeindruckenden Superkräfte gelingt es ihm sie zu vertreiben, wobei er erhebliche Hilfe von einigen herbeigeeilten Drachen des Himmels bekommt. Jedoch nutzt Hinotos böse Schwester Kanoe die Gelegenheit dazu, Kotori und Fûma zu entführen. Während Kotori im Koma liegt, bekehrt sie Fûma zur Dunklen Seite der Macht und überzeugt ihn davon, dass die Drachen der Erde doch gar nicht so schlecht sind. Schließlich wollen sie nur die blöden Menschen ausrotten, die ohnehin nichts anderes tun als die Umwelt zu vernichten. Nur wenn die Menschheit nicht mehr existiert, kann sich die Erde endlich wieder vom Missbrauch der Menschen erholen. Aber so oder so bleibt Fûma gar keine andere Wahl als sich den Drachen der Erde anzuschließen, denn er ist Kamuis Zwillingsstern und wenn sich Kamui für die Seite der Himmelsdrachen entscheidet, so muss Fûma automatisch auf Seiten der Erddrachen kämpfen. Wie wird sich Kamui also entscheiden?

Für X-The Movie gibt es also von mir leider nur 2/5 Moviecoins.

Veröffentlicht am 22. November 2009, in Filme & Serien, Künstlerisch. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Also ich finde die Vogelspinne schon ganz gut und ich hab ihr ja den lebenden Vergleich rumkrabbeln ;) Falls du dir noch ein paar Vogelspinnen in verschiedenen Posen ansehen möchtest kannst du dich ja mal durch meine gallery http://www.ipernity.com/doc/mrs_steph/album klicken :)Ich finde du zeichnest wirklich gut und irgendwie isses schade, dass die Gezeichneten nicht ausgestellt werden möchten :(

  2. Also ich find die Spinne auch sehr gut gelungen!Und Deine Krativecke auf der HP gefällt mir sehr gut! So Süße Sachen!Knuddel Dich Süße!Hab einen schönen Sonntag!

  3. Danke euch beiden wirklich lieb :-)und @mrs. stephich hab mir deine spinnchen schon angesehen, finde die total süß =) ich mag ja spinnen total gerne aber beim Zeichnen happerts halt nochn bissl :-PLg Lexi

  4. Oh, die Spinne finde ich superklasse! Von wegen, Du kannst keine Tiere zeichnen… ;-) An einem Poträt hätte ich auch gaaanz viel Interesse! Liebe Knuddler,Nine :-)

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: