Dafür bin ich geboren.

Stellt ihr euch diese Frage auch manchmal?
Ich meine nicht im Sinne von was ist mein Schicksal, sondern eher in Hinblick auf: Wenn ich etwas um jeden Preis will, aber es einfach nicht funktioniert oder machbar ist. Sollte man es dann erzwingen, um jeden Preis dafür kämpfen, oder sollte man verstehen dass dies oder jenes eben nicht sein soll?
Man geht tagtäglich seinen Weg und lässt die Zeit meist unverrichteter Dinge verstreichen, zumindest sind Wünsche und Träume schnell auf morgen verschoben. Läuft ja nichts weg.
Irgendwie ist man glücklich und zufrieden, die Vergangenheit hat man irgendwann hinter sich gelassen und hat ein neues Kapitel begonnen. So schön es ist, ganz zufrieden zeigt man sich selten. Gedanken schwirren durch den Kopf. Wünsche bleiben unerfüllte Träume.
Wenn es da diesen einen Wunsch gibt, der schon seit Jahren laut im Kopf und im Herzen pocht. Nicht auf Kosten anderer, du bist der einzige der diesen Traum zulassen kann, oder auch nicht. Der Kopf ist bei dem einen Gedanken: Du kannst es nicht, es ist unmöglich.
Du trauerst, obwohl du weißt dass es Möglichkeiten gäbe.
Es würde dich unendlich glücklich machen, es ist so simpel und doch so manch schönster Traum.
So viel Zeit ist vergangen.
Zeit aufzugeben?
.
Könnten die Gedanken nur für einen Moment verschwinden, könnte man sie nur kurz abschalten. Vielleicht wäre alles ganz anders?
Sind manche Träume jeden Preis (auf eigene Kosten) wert?
Was wenn es einfach weh tut? Jeder Gedanke daran schmerzt und es vergeht keine Minute ohne daran zu denken.
Darf man an ein Wunder glauben ohne naiv zu sein?
.
Etwas tun, aktiv sein, kämpfen, oder warten und hoffen dass wenn es so sein soll alles gut wird.
.
Where your pleasure is,
there is your treasure:
Where your treasure,
there your heart;
where your heart,
there your happiness.
.

Veröffentlicht am 25. September 2011, in Gedankengewirr. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Ich denke, um etwas zu erreichen, muss man loslassen können! Und "Träume" kann man nicht erzwingen. Los lassen, laufen lassen – keine Erwartungen mehr. Das ist die Lösung vieler Probleme. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du den richtigen Weg findest. Lass Dir Luft zum Leben!

  2. Wenn es dieser eine Traum ist, denke, ich würde ihn mir erfüllen, wenn alles passt und ich auch volle Rückendeckung von meinen Liebsten bekomme.Jeder Mensch braucht Träume und es ist immer wieder schön, wenn der ein oder andere Wirklichkeit wird, egal wie lange man bis zu diesem Tag warten musste. Dafür lohnt es sich zu leben, nur … erzwingen darf man nichts und aufgeben schon gleich dreimal nicht.Meine Gedanken… *knuddel*.

  3. Das Bild ist wunderschön ;:)

  4. @RalphErzwingen kann man sie definitiv nicht, das ist auch gut so, sonst könnten wir ja alles haben. Los lassen – das wäre gut, nur das schaffen ist die Schwierigkeit. *seufz* Danke dir!@monstaaasAufgeben kann ich glaube ich gar nicht, jedenfalls nicht das. Manchmal muss es einfach raus um weiterkämpfen zu können.Danke dir dolle!*reknuddl*

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: