This pretty moments

Kaum zu glauben, und doch ist wieder ein Wochenende Vergangenheit.
Während meine Großeltern im Moment in der Toscana sind und es sich (hoffentlich) mehr als gut gehen lassen, bin ich brave Aufpasserin auf Haus und Hof – sozusagen -. Eigentlich gibt es ja nicht mehr viel zu tun, Anfang Oktober ist der Garten bereits in das Glashaus verfrachtet worden um zu überwintern, alles andere wurde bereits verspeist. Alles was noch bleibt ist das Äpfel wegräumen. Kein Problem, habe ich mir auch gedacht, dass ein Apfelbaum so viel Arbeit macht hatte ich allerdings nicht erwartet. Nachdem ich irgendwann alles entfernt hatte, saß ich eine ganze Weile auf der Gartenbank und begutachtete das Geschehen, während Leo sich noch austoben konnte.
Seit er nun weiß dass im Nachbarsgarten ab und an eine Hündin ist, kann er es nicht mehr lassen den Zaun auch nur eine Sekunde aus den Augen zu lassen. Sie könnte ja da sein. Oder jetzt. Oder jetzt.
Da es mir aber auch irgendwann zu viel wird mit Stöckchen und Ball hinter dem werten Hund herzulaufen, sah ich ihm noch eine Weile bei der Zaunbuddelei zu. Ohne Ablenkung war es unmöglich seine Aufmerksamkeit überhaupt irgendwie zu erregen. Da hilft nur noch Essen und/oder Spielzeug.

.
.
.
Nur durch Zufall habe ich am Sonntag endlich geschnallt dass dieses Wochenende eigentlich Michaelimarkt war. Gott sei Dank ist am Montag am meisten los und der ganze Ort sowie die ganze Umgebung tummelt sich auf dem kleinen Jahrmarkt. Telefon in der Hand und Leute zusammengetrommelt ging es am frühen Abend also endlich dort hin, glücklicherweise habe ich dann noch aufgeschnappt dass J.J. King am Abend in einem Festzelt einen Auftritt hat, kostenloser Eintritt, guter Wein, perfekt! Seine Stimme ist wirklich unglaublich toll, außerdem verbinden mich, ihn und einen ganz besonderen Menschen eine ganz besonders tolle Geschichte. (Für alle neugierigen Nasen gerne privat zu erzählen) Für alle die ein Teil davon waren. ♥
Solltet ihr also mal die Gelegenheit bekommen ihn euch anzuhören, lasst sie bloß nicht sausen.
.
.
.
Sorry für die nicht so tolle Bildqualität, Handyfotos. >.< Wird Zeit für meine neue Kamera. *Geburtstag herbeisehn*
Alles in allem ein zauberhafter Abend, es blieb auch bis 21 Uhr ziemlich warm, so ließ es sich auch außerhalb der Zelte gut aushalten. Etwas diesig im Kopf wanderte ich dann nach Hause, und das bei zwei Gläschen Wein. *lol*
Ja, ich liebe Tage wie diese!

Was den Tag natürlich noch vollendet wundervoll gemacht hat, war das Päckchen dass mich aus Deutschland erreicht hatte. Aufgeregt hatte ich die ganze Woche auf Post von Manu gewartet und nun hatte sie mich heil und unversehrt erreicht. Wie riesig ich mich gefreut habe, lässt sich schwer in Worte fassen, nicht nur dass sie mich mit allerlei Suchtmittelchen versorgt hat, nein, auch ein total lieber Brief und ein supersüßes Stoffkätzchen lag als Glücksbringer dabei. Die Kleine ist einfach traumhaft und sitzt nun neben mir und guggt gespannt auf meine tippenden Finger. Darum auf diesem Weg TAUSEND DANK, ich freue mich riesig.
.
.
Nun zu einem anderen Thema:
(für alle nicht Gamer / WoWler bitte einfach bis zum Ende scrollen *g*)
.
(A gamers story..)
Ich kann einfach nicht ohne! Ja wirklich.
Teilweise hab ich mir sagen lassen dass ich den Leuten schon auf den Keks gehe, weil ich meine überschüssige Zeit damit verbringe über Dinge zu grübeln, über die man nicht so viel nachdenken sollte, allerdings widme ich dem Thema viel zu viel Zeit. Da die ganzen Ablenkungen zwar was gebracht haben, aber ich nicht ständig meine Liebsten dazu einspannen will, habe ich darüber nachgedacht wieder zurück zu meiner alten Sucht zu finden.
Fast drei Monate war jetzt Sendepause und ich habe zwar ab und an daran gedacht, aber den Schubs zum Wiedereinstieg habe ich erst jetzt wieder bekommen.
Die XBox ist eine tolle Alternative aber immer wieder habe ich an das eine Gefühl gedacht, dass ich nur mit Freunden geschafft habe zu erleben. Jede Aufregung und jedes Gelächter ist unvergessen. Soviel Nachteile ich dem Spiel auch geben will, es gibt doppelt so viele schöne Dinge. Bei all den Idioten die durch die Onlinewelten wuseln gibt es eine handvoll von Menschen mit denen man lachen und auch weinen kann, auch abseits der Pixelwelt. Die schon lange einen festen Platz im Herz haben.
Obwohl die Zeit knapper ist denn je habe ich dem ganzen ein: Ja, ich will. gegeben. So wurde diskutiert wie und was man machen soll, wie und wo man nun wieder anfangen soll.
Nach der Entscheidung, der nun auch Zusage der neuen Gilde sitze ich hier wie eine – ja man muss es schon so sagen – Idiotin und trauere einem imaginären Pixelelf nach. Eine Elfin die für so vieles gestanden hat in all den Jahren. Die man geliebt und gehasst hat. Die diese ganzen Jahre wiederspiegelt, mit all den gewonnenen und wieder verlorenen Freunden, mit all den Lieben die man mögen und lieben gelernt hat, mit denen man seine freie Zeit verbringt, sei es nun am Pc oder gemeinsam im Cafe. Sie steht für schwere und leichte Zeiten, für Spaß und auch für Trauer. Sie ist eines dieser besonderen Symbole, wie die Glücksbringer die an meinem Autospiegel baumeln.
Wenn ein Kaffeebecher zu Bruch geht, der irgendwie etwas Besonderes geworden ist, und man beim Aufräumen dem Becher nachtrauert und nicht der nun entstandenen Narbe an der Hand, die einen immer wieder daran erinnert und statt dem Becher nun zu dem Symbol wurde, dann ist es verrückt, aber es ist auch etwas das man im Herzen getragen hat.
Hunderte Abende hatten wir in SW oder anderen Hauptstädten sitzend verbracht, während wir im Ts plauderten und nur ab und an hüpften um nicht auszuloggen. So viele Abende hatten wir in Raids und auf Schlachtfeldern verbracht. Alles was diesen Elf ausgemacht hat, war etwas besonders. Seien es unzählige Zeiten als Raid- und Gildenleiter, als Heiler oder als böser Shadow. Sie stand für eine Gemeinschaft, jeden Pixel den sie besaß war ein Teil von einem anderen Menschen. Unzählige Reittiere und Haustiere besitzt sie nur wegen dieser Menschen, die Zeit dafür geopfert hatten, viel Zeit. Jedes Ausrüstungsteil stand genauso symbolische für eine eigene Gesichte, darüber könnte ich Tage erzählen. Über jedes Mount, Pet und kleinste Teil gibt es eine ganz besonders individuelle Geschichte. Wenn man an diese tollen Momente denkt sind die weniger schönen schnell vergeben und vergessen. Auch für all die tollen Gildentreffen war sie ein Symbol. Ja, dafür hatte sie gestanden.
Nun sitzt man hier und sagt demütig goodbye und verabschiedet sich von all dem. Nicht vergessen, niemals, aber in die Vergangenheit geschoben, sagt nun tschüs zu einem 6 jährigen Symbol.
.
.
.
Irgendwie ist es doch geschafft, da sitzt sie nun, eine immer gewünschte Troll Priesterin im fast leeren OG, mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Offen und mit Hoffnung all der Dinge die da kommen mögen und all der Abenteuer die zu bestreiten möglich werden.
.
.
Fast nichts anders, und irgendwie doch alles neu. So überprüft man nun in der neuen Hauptstadt ob alles gut gegangen ist und man seine neue Heimat gut erreicht hat. Abgesehen von knapp 300 Erfolgspunkten die mir nun abhanden gekommen sind *Herzblut* *gg*, erblicke ich einen leeren Platz im Inventar. Was mag da vorher gewesen sein? Natürlich. Mein Glibber.
So oft hatte ich den Chat damit gefüllt und die Leute immer wieder zum Lachen gebracht. Wie kann man auch sowas immer noch mit sich rumschleppen? Fast 6 Jahre lang!
Nun ist er fort, zusammen mit dem lila Elf. Adieu. *snief*
Trotz allem oder gerade deswegen ist die Zeit so schön gewesen und macht nun Platz für Neues mit neuen und bekannten zauberhaften Leuten. Damit ist auch der Wunsch einer Troll Priesterin doch noch wahr geworden, den ich schon sehr lange träume, aber ein Twink ist halt nur ein Twink.
Für alle die das nun idiotisch finden, macht nichts. Denn wer nun meint das ist alles nur wegen einem Spiel, hat den Inhalt nicht verstanden. :) Hat man es nicht erlebt, kann man es oft wenig nachvollziehen. Und ab und an mal idiotisch zu sein ist mein gutes Recht. *kicher*
Während ich diesen Eintrag schreibe, dabei das alte Naxx Video ♥ (allen WoWlern nur ans Herz zu legen *Gänsehaut*) höre, schließe ich also ab, sage vielen Dank für die Blumen, und bin happy. Ja, wirklich.
.
.
Allen tapferen Lesern die sich bis zum Ende durchgekämpft haben sei gedankt, ich liebe euch! ♥
Wenn ihr wollt hört einfach mal hier rein und macht euch selbst ein Bild, die Tonqualität ist zwar nicht so toll, wenn man es ein paar mal hört fällt es aber nicht mehr so auf. ILike.
Für jedes Like ein imaginäres Busserl. ♥

Veröffentlicht am 4. Oktober 2011, in Blizzard Entertainment, Leo, Nomnom, Unterwegs. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Eigentlich dachte ich immer, ich hätte ALLE Laster – aber nein, WoW fehlt mir und auch wenn ich imaginäre Welten sehr schätze, so bastele ich sie mir doch lieber komplett selbst; mit Buchstaben. Also spiele ich auch Gott – ähnlich wie Du, aber eben komplett ohne Rahmen. Doch bei Deiner Kreativität mit dem Zeichenstift würde ich eher erwarten, Du maltest Dir Deine Welt – wie sie siehst …Wie dem auch sei – ich habe nur die Hälfte des zweiten Teils Deines Beitrags verstanden und den wahrscheinlich nicht richtig :-) aber ich wünsche Dir viel Freude bei Deinem Spiel. Aber vergiss das Malen/Zeichnen nicht!LG,Ralph

  2. @DarkJohannSo viel Zeit habe ich ohnehin nicht mehr für, jedenfalls nicht so viel wie früher. Was auch sehr gut ist und so genieße ich die wenige Zeit mehr. :)Meine eigene Welt ist in meinem Kopf, und um da ab und an mal rauszukommen brauche ich eben Welten wie diese. Jeder braucht seine spezielle Welt, die einen so, und die anderen eben anders. Oder? :)

  3. Ein sehr schöner Eintrag und irgendwie kommen da bei mir Erinnerungen hoch, denn immerhin ist es noch gar nicht soooo lange her, das ich auf die dunkle Seite *zwinker* von WoW gewechselt bin. Zuerst war ich unheimlich stolz auf meine Tauren-Druidin, aber nachdem ich gesehen habe, das mir die Agentumdämmerung flöten ging … war einfach nur noch gefrustet *lach*. Und was soll ich sagen: Bis heute konnte ich mich nicht dazu bewegen das nochzuholen *blush*.Hoffe, der erste Schock ist überwunden und du wirst dich gut einleben/zurechtfinden und … viel Spass an deiner Trollin haben *knuddelz*.Was das Päckle angeht, es kam von <3 ~ bin einfach nur happy, das es heile ankam und dir Freude bereitet hat :).

  4. @monstaaasVielen Dank Maus ♥ wie gesagt hab mich so irre gefreut kanns gar nicht ausdrücken! hihiBisher kann ich mich auf alle Fälle nicht beklagen! Hab mich gut eingelebt und es gefällt mir. Der Frust der fehlenden Erfolge ist jetzt auf Ehrgeiz umgesprungen und hey, dat wird schon. *hihi*

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: