Backtag, oder auch: Die arme Küche

Der leckere Lebkuchen ist eine Sorte Kekse auf die ich mich jedes Jahr aufs Neue richtig freuen kann. Und weil Lebkuchen erst so richtig lecker ist wenn er eine Weile rasten konnte, machen meine liebe Oma und ich mich früh ans Werk um zur Vorweihnachtszeit naschen zu können. So habe ich mich am Freitag sehr früh auf den Weg gemacht um mich in den Backwahnsinn zu stürzen. Am Ende sind es ganze 8 Bleche Kekse geworden die wir dann noch mit selbstgemachter Marmalade (rote Johannisbeere, Himbeere) bestrichen, zusammengeklebt und verziert haben.
Der Schnee ist in etwa so schnell wieder verschwunden wie er gekommen war und alles was wieder geblieben ist, ist der herbstlich schaurige Nebel und ganz viel Regen. Das hat die Backstimmung aber nicht getrübt und wir sind fröhlich und fleißig ans Werk und nach einem wundervollen Vormittag bin ich auch zu Hause noch einmal ans Backrohr gegangen und habe es mir nicht nehmen lassen der lieben July einen Regenbogenkuchen zu backen. Am Samstag stand nämlich anlässlich ihres 22. Geburtstages eine Feier an wo ich sie mit dem Kuchen überraschen wollte. (Und das auch getan habe! *g*)

Nun kommen wir zum Regenbogenkuchen. Eigentlich bin ich schon sehr lange auf der Suche nach dem passenden Rezept, es soll gut aussehen aber nicht ganz so süß sein wie das Original. Auf meiner Suche bin ich dann auf diesen tollen Blog gestoßen den ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann. Ihr findet dort viele fantastische Koch- und Backideen die nicht nur schmecken sondern auch fabelhaft aussehen.

Zutaten (Teig)

300 g weiche Butter
260 g Zucker (weiß)
3 Eier
3 Eiweiß
3 Päckchen Vanillezucker
650 g Mehl
1,5 Päckchen Backpulver
0,5 TL Salz
530 ml Buttermilch
Lebensmittelfarbe

Wichtiges: Die Lebensmittelfarbe sollte backfest sein. Die Eier und Eiweiße sowie die Buttermilch sollten Raumtemperatur haben wenn ihr startet.

Zutaten (Frischkäse-Creme)

325 g weiche Butter
325 g Frischkäse (Raumtemperatur)
325 g Puderzucker

Zum Verfeiern habe ich bei diesem Versuch einen halben Teelöffel Zitronensäure (Pulver) zugefügt und empfand es als erfrischend lecker.
Ebenso gibt es mehrere leckere Cremen (u.a. Schokolade, Haselnuss) die man verwenden kann um es nicht ganz so süß wie die original Butter-Creme zu machen.

Was ihr sonst noch braucht

~ 6 oder mehr Schüsselchen zum Aufteilen des Teiges für die Farben
(natürlich könnt ihr die Schichten auch nacheinander einfärben)
~ Eine Springform (Ø 26cm)
~ Ausreichend an Zeit da dieser Kuchen ein wenig dauert.

Zubereitung (Teig)

~ Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen.
~ Eier und Eiweiße gut in die Masse rühren.
~ Mehl, Salz und das Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Buttermasse rühren.
~ Den Teig in 6 (oder wie viele Farben gewünscht sind) Teile unterteilen. Ausgehend von den Angaben oben sind es ca. 335 g je Portion.
~ Ich habe 5 Farben gekauft und entsprechend gelb und rot zu orange gemischt, natürlich bleiben da viele mögliche Farbkombinationen.
~ Den gefärbten Teig in die Springform (Mit Backpapier auslegen) füllen und gleichmäßig verteilen.
~ Den Teig nun jeweils ca 10 – 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170 °C (Umluft) backen.
~ Nach dem Backen die einzelnen Schichten auskühlen lassen.
~ Trennt nach dem Backen den Teig sofort von der Springform damit er später nicht kleben bleibt. (und reißt)

Zubereitung (Frischkäse-Creme)

~ Butter, Frischkäse und Puderzucker 3-5 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen – fertig.
~ Nach Wunsch verfeinern (Zitrone, Kokos, ..)

Und zum Schluss

~ Die gekühlten Böden nacheinander mit der Creme bestreichen und in der richtigen Reihenfolge aufeinander setzen.
~ Außen und oben mit der restlichen Creme bestreichen.
~ Verzieren (ich habe Smarties und Schokoflocken verwendet)
~ Den Kuchen mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen bevor er serviert wird.

Veröffentlicht am 6. November 2012, in Ich liebe es, Nomnom, Partytime, Rezepte. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Des is jo moi a cooles Rezept du host ma jo scho davo dazöht owa gseng hobi sowos bei uns nu nie. Mochst ma daun eh a so an waun i wieda ham kum goi? xD Den host owa a richtig sche gmocht find i, de Forbn san so guad und ois schaut afoch richtig geil aus. ~begeistert
    De Lebkuchnkeks han a voi cool und schaun soooooo lecker aus :-D glaub do muas da Postbote boid moi wieda losziang. *g*

    Bussal ღ

    Ps: Des Foto vom Leo ღ

  2. Großes Lob an dich, der Kuchen sieht so super aus!!

  3. @Lisza
    Klar mach ich die auch für dich, wenn du magst. *g* Alles für meine kleine Prinzessin, näää! *kneif* Für den ersten Versuch war es ganz cool und beim nächsten Mal wird sie sicherlich besser. :)

    @chris
    Dankeschööön! :) ♥

  4. Super cool sieht das aus :)) Muss ich auch mal ausprobieren

  5. @dinja86
    Da ich aus Österreich bin weiß ich nicht genau ob es die in Deutschland auch zu kaufen gibt. (Manner ist eine österr. Firma) Hier gibt es die fast in jedem Laden zu kaufen. Man kann sie u.a. auch über Amazon kaufen oder http://bitly.com/TCg4mO :)

  6. Ey karamba oO …. so viele Bilder mit Köstlichkeiten *umfall*. Ohne Worte, dein Post ist eine Sünde (zumindest für mich *lach*). Dankeschön für die Fotos *mir das Wasser im Munde zusammen läuft* und … die Rezepte. Vor allem die Torte bzw. der Kuchen hat es mir angetan und … ich habe mir geschworen, der wird nächstes Jahr nachgebacken, zu meinem ersten Geburtstag im Februar *lächel*.
    Außerdem werde ich mal Ausschau nach den Lebensmittelfarben und den Glasuren von Wanner halten … mit unseren herkömlichen bin ich alles andere als zufrieden und zur Not wird eben auf Amazon bestellt *hihi*. Dankeschön Liebes für diesen köstlichen Eintrag von dir und … ich hoffe, sowohl Plätzchen als auch Torte haben geschmeckt <3.

    • Wenn du magst kann ich sie dir auch zuschicken :) das ist gar kein Problem, wir haben hier total tolle Farben bin echt begeistert wie gut das funktioniert hat und auch die Glasuren sind kein Problem zu organisieren. ♥
      Der Kuchen war etwas viel :) aber davor wird in allen Rezepten gewarnt man muss einfach sparsam essen. *g*

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: