(M)ein Weihnachtsfest

Ja ich weiß, Weihnachten ist schon fast nicht mehr wahr, und es ist sehr spät jetzt noch einen Beitrag darüber zu bringen. Nichts desto trotz möchte ich euch noch ein paar Erinnerungen und Bilder aus drei wirklich stressig aufregenden Weihnachtstagen näher bringen.
Wie jedes Jahr ist das hin und her eilen von Familienmitglied zu Familienmitglied der Mittelpunkt meines Weihnachtsfestes, was auch der Grund ist nicht der größte Freund des Festes selbst zu sein. Noch dazu kam dass Alex über die Feiertage Spätschicht hatte und ich somit alleine mit Leo den Spaß hatte. Im Gegensatz zu dem Auswählen der Geschenke für meine Liebsten und der Vorweihnachtszeit ist die Freude an Weihnachten in das übliche Fressfest umgeschlagen, wo sofort die bösesten Blicke auf einen fallen wenn man nicht alles aufessen kann.. und dazu den Salat, und Kuchen, und Kekse, und Schokolade,.. :D
Sogar Leo konnte am letzten Weihnachtstag keinen Bissen mehr fressen und hat sich kugelrund in eine abgelegene Ecke verkrochen und eigentlich den ganzen Tag verpennt. Trotz allem hält er seine 14 kg tapfer und das ist auch gut so. Wobei auch diesen Monat wieder seine jährliche Impfung und der Gesundheitscheck ansteht, bin gespannt was der Arzt zu seinem Beinchen sagt. (Hatte er ja letzten Sommer ein angeknacktes Kreuzband)
Nun zurück zum Thema: Was gab es also an Geschenken?
Da wir uns schon sehr lange auf Geldgeschenke geeinigt haben, solange es keine besonderen Wünsche gibt, war das auch der Hauptanteil der Ausbeute meiner Familie. Von meinem Paps gab es dazu noch Gutscheine für neue Küchenmöbel, da ich schon lange mit dem Gedanken neuer Stühle und eventuell einem kleineren Tisch spiele. Von meiner Mum und ihrem Mann bekam ich außerdem ein wunderschönes Swarovski Armband, dass sie mir aus ihrem Urlaub in der Steiermark mitgebracht haben. ♥
Leo erbeutete ganze vier neue Spielzeuge, wobei er eines gleich am ersten Tag sofort zerstört hatte *lach*, die anderen drei sollten aber hoffentlich eine Weile halten. Darunter war ein Bumerang (der zerstört wurde *g*), 2 Spieltaue, ein Hartgummischweinchen und natürlich jede Menge Leckereien.

23.12.2012 (2)l

24.12.2012 (8)s

24.12.2012 (20)l

24.12.2012 (21)k

24.12.2012 (22)l

24.12.2012 (24)ö

24.12.2012 (23)l

24.12.2012 (5)ö

Von der lieben Kerstin kam ein Paket mit super leckeren Keksen, die nicht lange überlebt haben, einfach suuuuper yummy. *g*

24.12.2012 (6)2

Von der lieben Manu kam ein super hübsches Kameraband dass ich sofort montiert habe! ♥ Außerdem super leckere Schokomonks (was für eine Sünde! *g*) und ein Manga von meiner Lieblingsautorin dass ich noch nicht kannte! ♥

24.12.2012 (7)2

25.12.2012 (3)l

25.12.2012 (4)ö

25.12.2012 (6)ö

28.12.2012 2

Vom lieben Stefan kam ein Paket mit vielen unglaublich leckeren Naschereien, vor allem die gefüllten Spitzen waren schnell vom Erdboden verschwunden. *pfeif* ♥

Von der lieben Lisza bekam ich mein Weihnachtsgeschenk schon zum Geburtstag und zwar hat sie eine Reise für Mitte April gebucht, zwei Wochen nur für sie und mich. ♥ *mega hyper freu* Zusätzlich hat sie mir noch zwei Zeichnungen von befreundeten Künstlern geschenkt, eines von mir im Ho-Oh Gijinka und ein Chibi Bild von Leo. ♥

LexiArt12.2012

LexiArt12.2012 (2)

ChibiLeo12.2012

Zuletzt möchte ich mich nochmal herzlich bei euch allen bedanken, ihr habt mein Weihnachtsfest unvergesslich gemacht. ♥

Veröffentlicht am 8. Januar 2013, in Fotoreihe, Ich liebe es, Leo, Lesestoff, Nomnom, Partytime, Tiere, Unterwegs. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Ah das Chibi von Leo <3 – wie putzig ist das denn. Blöd, dass dein Weihnachten eher stressig als besinnlich war – aber danke für die schönen Bilder :) .

  2. I gfrei mi a scho so auf di. ღ Kauns goa nimma obwoatn bis so weit is. :-) Find do host wirkli liabe Geschenke griagt gfoid ma ois und nu dazua so vü leckare Sochn. Schenke Fotos wia imma de Bam find i sche owa da Leo schaut auf dem Foto mitn Knochn sehr skeptisch aus. xD „Wasi ned ob des nu im Bauchi plotz hod.“ :-D
    Muast daun wirkli moi in Urlaub foan aun Weihnochtn. Geschenke besorng, üwaroi oliefan und daun ob in Südn oda so. Notfois kimsd hoid moi noch NY zu mia. :P

    Bussal ღ

  3. Sehr interessanter Artikel – liest sich gut. Ich freue mich dennoch jedes Jahr auf Weihnachten, auch wenn es nicht mehr ganz so besonders ist wie früher. :-)
    Das mit dem Schenken ist so eine Sache – es kommt dabei auch nicht auf „teuer und groß“ an – die Geste ist es was zählt. Oder? ;-)

  4. @Akascha
    Bin auch ganz vernarrt in das Bild. :3 Leider hat ist dieser Stress schon zu einer schlechten Tradition geworden, hoffe mal ich kann das irgendwann durchbrechen.

    @Lisza
    Glaube so hat sich Leo auch gefühlt. xD Er hat sein Futter einige Tage gar nicht mehr angesehen und wenn er schon mal Leckerchen verschmäht dann heißt das was.
    Du weißt es ja, würde nichts lieber machen und wer weiß, vll klappts irgendwann doch noch. *lach*

    @Chris
    Das ist wahr, da ist man in meiner Familie eigentlich auch toll und einfühlsam was sowas betrifft. Aber Stress bleibt leider Stress. :)

  5. Dankeschön für diesen Beitrag und die tollen Fotos Lexi ❤. Es ist schön zu lesen, dass auch du wundervolle Weihnachten verbracht hast und mit so tollen Dingen von deinen Liebsten bedacht wurdest – mögen sie dir lange Freude bereiten und gute Dienste leisten (▰˘◡˘▰).
    Und was die Geschenke von Lisza anbelangt … wow, sowohl Bild als auch der Chibi von Leo, einfach nur Zucker (◕‿-).

    • Danke dir Süße, es war trotz allem sehr schön, und vor allem wegen der von Herzen kommenden und lieben Gedanken ganz besonders unvergesslich. ♥

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: