Archiv für den Monat Juli 2014

Mini Schokogugelhupf

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch. Das erste Mal als ich diese kleinen Schokoleckereien gemacht habe ist schon eine ganze Weile her, warum also nicht endlich mit dem Rezept rausrücken? Immerhin mache ich diese süßen Minikuchen immer wieder gerne. Zu Ostern gab es diese kleinen Leckereien auch in den Nestern und eigentlich ist es für jedes Essen ein individueller kleiner Nachtisch!

20.04.2014 (5)l

20.04.2014 (6)l

20.04.2014 (2)l

Zutaten (ca 12 Stück)

4 Eier
160 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
180 g Weizenmehl
½ TL Backpulver
4 EL Kakaopulver
100 g Butter

Zubereitung

~ Butter zerlassen und abkühlen lassen.
~ Eier schaumig schlagen, dann Vanillezucker und Zucker unterrühren.
~ Mehl mit Backpulver und Kakao mischen, über die Eiermasse sieben und unterrühren.
~ Die zerlassene Butter ebenfalls unterrühren.
~ Teig in die Förmchen spritzen.
~ Backofen auf 180 °C vorheizen und Minigugelhupf-Förmchen leicht einfetten.
~ Ca. 20 Minuten backen.
~ Die Gugelhupfe etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker dekorieren.

Das Ego Experiment #22

LogoAntonEgoText22

In dieser Woche verschlug es mich in das Cafe del Sol in Iserlohn. Leider war das Wetter nicht ganz so gut, obwohl bis zum frühen Nachmittag die Sonne schien. Am Abend regnete es dann extrem und deshalb schnappten wir uns auch einen Platz im Innenbereich. Schon bei der Getränkebestellung war ich von der Karte sehr begeistert, nicht nur gibt es jede Menge Auswahl, sondern man wird auch mit vielen vegetarischen Gerichten und natürlichen Zutaten überrascht. Die große Auswahl an Fruchtsäften machte es mir schwer mich zu entscheiden, aber am Ende entschied ich mich doch für die leckeren Kirschsaftschorlen.
Zur Vorspeise gab es für mich Garnelen Aioli (in Knoblauchöl) und dazu Baguette und meine Begleitung entschied sich für das Olypmpic Fire, was Feta Käse mit Kirschtomaten in Olivenöl beinhaltet und dazu gab es ebenfalls Baguette. Gemeinsam teilten wir uns dann noch Baguette mit hausgemachtem Aioli. Die Vorspeisen waren relativ klein, aber durchaus sehr gut. Ein wenig fehlte mir der eindringliche Knoblauchgeschmack und die Würze, aber das ist bestimmt auch Geschmackssache. Da wir noch dazu das Baguette hatten, war es aber mehr als genug.

Sp28.07.2014

Sp28.07.2014 (2)

Sp28.07.2014 (3)

Als Hauptgericht entschied ich mich für die Pasta Gamberetti (Ja ich liebe Garnelen!) in Knoblauch-Olivenöl mit Lauchzwiebeln und Grana Padano. Die Pasta war super lecker aber auch für meinen Geschmack etwas zu wenig gewürzt Dies war aber durch die Streuer am Tisch nicht so das Problem und ich würde es mir auf jeden Fall wieder bestellen. Meine Begleitung entschied sich für das Schnitzel del Sol mit scharfer Sambalcreme, Pommes und Salat. Das Schweineschnitzel war super lecker und genau die richtige Kombination mit einer würzigen Sauce.
Als Nachtisch entschied sich meine Begleitung dann für Eis trifft Kuchen, was echt richtig köstlich war. Der Kuchen war sowas von lecker am liebsten hätte ich die Schokoschweinerei geklaut. *g* Für mich gab es dann Crème brûlée, welche auch sehr gut wat. Ich habe diesen Nachtisch sehr vermisst, daher war es ein absolutes Highlight.

Sp28.07.2014 (4)

Sp28.07.2014 (5)

Sp28.07.2014 (6)

Sp28.07.2014 (7)

Das Cafe del Sol ist ein tolles gemütliches Lokal, dass mich ein wenig an einen großen Strandpavillon mit Strandbar erinnert und eine schöne Urlaubsatmosphäre vermittelt. Leider wird es durch die vielen Besucher und die hohe Decke auch sehr laut. Das Cafe bietet eine abwechslungsreiche Karte und lädt bei jedem Wetter zum Bleiben ein. Es lohnt sich auf jeden Fall dort zu halten und die Leckereien zu genießen.

EgogutBewertung:  3/4 ☆☆☆

7 days later – #30

Kann es gar nicht glauben dass schon wieder eine Woche rum sein soll. Aber egal wie oft ich auf meinen Kalender starre: Es bleibt Sonntag! Nun so viel ist in meiner Woche aber gar nicht passiert, ich habe versucht an meinem Quinn Cosplay weiter zu arbeiten was mich schon einige Nerven gekostet hat. Unter anderem weil ich es ständig schaffe mir weh zu tun, was in dieser Woche zu einer heftigen Brandblase geführt hat, sowie einem verkohlten Finger. >_< Valor macht mir auch ziemlich zu schaffen, die Klebearbeit ist unglaublich zeitintensiv und es fühlt sich an als hätte man gar nichts geschafft. Ich bin dennoch guter Dinge es rechtzeitig zu schaffen auch wenn damit das ein oder andere kurzzeitig hinten anstehen muss. Sollte es sich nicht ausgehen werde ich wohl die Waffe vorerst nicht machen und dann für die nächste Con auftragen.
Ansonsten war diese Woche noch eine kleine gemütliche Geburtstagsfeier, ein wenig zocken und viel mit Leo toben angesagt. ^_^

23.07.2014 (7)l