Das Ego Experiment #24

LogoAntonEgoText24

In dieser Woche besuchten wir eine Neueröffnung! Weil die letzten Tage es sehr in sich hatten, entschied ich mich dieses Mal nicht ganz so weit zu fahren und den neuen Griechen innerorts auszuprobieren. Leider kann ich euch noch nicht mal eine Internetseite verlinken, weil sie einfach noch keine haben. Allerdings befindet sich das Restaurant Sparta nun als Nachfolger vom Restaurant Mythos am selben Standort. Wir wurden sehr freundlich empfangen und bekamen schon kurz nach der Tischwahl zwei leckere Ouzo als Aperitif.
Als Start entschieden wir uns dann für belegte Knoblauchbrote die genauso köstlich waren, wie die Vorspeisenplatte für 2 Personen welche uns schon reichlich satt machte.

Sps11.08.2014 (5)

Sps11.08.2014 (6)

Der Hauptgang war für mich dann Gyros Pfanne in Pilz-Rahmsoße und für meine Begleitung die Gyros Pfanne überbacken mit Feta. Beides wurde uns mit Salat und Pommes serviert. Die beiden Pfannen waren sehr lecker und auch mehr als ausreichend, sodass wir es kaum geschafft haben alles aufzuessen.
Der Nachtisch war dann noch Galaktoboureko, ein super köstlicher Grießkuchen mit Sahne. Zum Abschluss gab es dann noch einmal einen griechischen Früchteschnaps als Digestiv, was ich sehr nett und auch lecker fand!

Sps11.08.2014 (7)

Sps11.08.2014 (8)

Sps11.08.2014 (9)

Das Sparta hat einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen und es wird auch sicher noch den ein oder anderen Abend geben wo ich dort speisen werde. Als erster Eindruck würde ich sagen es war lecker, super sauber, einladend und freundlich, obwohl das gewisse Etwas und auch die professionelle Routine noch gefehlt hat. Dennoch gab es nichts zu bemängeln und der Eröffnungstag war ein voller Erfolg. Bleibt abzuwarten ob sich diese Leistung noch steigern lässt, wenn das kompetente Team erst einmal eingespielt ist.
Das Restaurant ist sehr einladend gestaltet, mit viel Pflanzen, schöner Dekoration und genug Platz, sodass man von anderen Gästen wenig mitbekommt. Ich freue mich auf den nächsten Besuch und bin dann gewillt auf 3 Sterne aufzustocken, sollte sich der erste Eindruck nochmal bestätigen! Dieses Restaurant zeichnet sich besonders durch günstige und große Portionen aus. Eher eine solide Küche ohne viel Schnickschnack und ohne viele gänzlich unterschiedliche Gerichte. Dennoch ein Restaurant wo man sich auch mit einer ganzen Familie an einem Sonntag mal griechisch (einfach) bezahlbar Sattessen kann.

EgomittelBewertung:  2/4 ☆☆

Veröffentlicht am 12. August 2014, in Ego Experiment, Nomnom. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Nomnomnomnomnom :-)! Das sieht sehr lecker aus!

    Grüße Chris

  2. Nom do host wos neichs guad gaunz noh, des is doch supa. :-D

    Bussal hob di lieb ღ

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: