Archiv für den Monat September 2014

7 days later – #39

Nun gibt es endlich Bilder vom neuen Zaun und ich habe es sogar geschafft den Leo irgendwie vor diesem zu fotografieren. Scheint ihm zu gefallen! Leo hat nämlich eine aufregende Woche hinter sich und ob ihr es glaubt oder nicht, ab Donnerstag geht es in die Hundeschule. Ich habe es geschafft eine Einzelstunde zu organisieren und wir werden nun versuchen an unseren Problemen zu arbeiten. Es wäre toll wenn er sich mit anderen Hunden verstehen würde und ich ihn auch mal auswärts mitnehmen kann. Das hängt natürlich ganz von der ersten Stunde ab, und wenn die Chemie stimmt dann werden wir da definitiv dran bleiben.
Heute ging es noch zu lieben Freunden und was wäre da schöner als den beiden Kleinen Spielzeug mitzubringen? Wenn ich in so einer Spielwarenabteilung stehe – oder gar in einem Laden voll davon – dann würde ich am liebsten alles aufkaufen und verschenken. Hey, hätte es DAS mal damals schon gegeben! Hah, so höre ich mich schon an! Weil die beiden absolut vernarrt in Tiere sind sollte es dann ein Play Doh Paket sein und es kam sehr gut an. Natürlich bin ich schon auf die ersten Kunstwerke richtig gespannt.
Am Samstag sollte es ein Schlemmer- und Shoppingtag werden und genauso haben wir das auch geschafft. Einen wunderbaren Nachmittag bei leckerem Essen und dabei mich noch mit einem neuen Mantel, einer neuen Jacke, einer Hose, warmen Winterschuhen, Zugenpiercings und Stulpen einzudecken war ein Sieg auf ganzer Linie. Dazu gab es noch Donuts und BubbleTea. Yeah!
Auch in Sachen Zockerei war ich nicht untätig, ich habe weiterhin die Heroes of the Storm Alpha getestet, die League of Legends World Championship geschaut und natürlich auch LoL gespielt! Gerade bei den momentan wieder schlaflosen Nächten gibt es nicht viel besseres als sich damit abzulenken und dabei Serien zu gucken. Aus diesem Grund habe ich auch zwei erste Screenshots aus Heroes of the Storm für euch und weitere Bilder sowie Eindrücke folgen bald.

27.09.2014l

27.09.2014 (2)l

27.09.2014 (3)l

Mein Zaun ne!? Also meiner! *happy happy happy*

27.09.2014 (4)l

27.09.2014 (5)2

27.09.2014 (6)2

27.09.2014 (7)l

27.09.2014 (8)2

27.09.2014 (9)2

27.09.2014 (10)2

27.09.2014 (11)l

Screenshot2014-09-16 14_56_27

Screenshot2014-09-24 00_45_41

Das Ego Experiment #30

LogoAntonEgoText30

Leider kommt mein Ego-Blogbeitrag diese Woche etwas verspätet, da uns die Grippe fest im Griff hatte und wir uns erst Mittwoch ein Restaurant aussuchen konnten. Diese Woche ging es für uns in Rödels Kochlokal, welches Teil des Dortmunder Kochquintettes ist. Da im Oktober bereits ein anders Lokal die Rotation in dieser Reihe übernimmt, haben wir uns kurzfristig entschlossen den Mittwoch direkt zu nutzen. Im Kochlokal wurden wir höflich empfangen und haben schnell einen der freien Tische bekommen auf dem bereits gekühltes Wasser auf uns wartete.
Der Gruß aus der Küche war eine feine Fisch-Gemüsepastete welche sehr lecker war. Dazu gab es Brot und selbstgemachte Holunderbutter, welche super köstlich schmeckte nur leider etwas zu stark heruntergekühlt und daher schwer zu streichen war. Wir entschieden uns beide für das 4-Gänge Menü und erhielten schnell unsere ersten Gerichte. Für mich war das der Tiroler Schinkenspeck mit eingelegtem Kürbis Auf Endiviensalat in Speck-Kartoffel Dressing, eine Kreation die mir sehr zugesagt hat und perfekt aufeinander abgestimmt war. Meine Begleitung entschied sich für den Ziegenfrischkäse auf Feigen mit Basilikum/Fruchtpesto.

Sp24.09.2014 (2)

Sp24.09.2014 (3)

Sp24.09.2014 (4)

Darauf folgend kam schnell die Kürbiscremesuppe mit Lammravioli für mich und die Wachtelbrust auf Flugmango-Pfifferlingsalat für meine Begleitung. Beides war sehr köstlich und machte Lust auf mehr.

Sp24.09.2014 (5)

Sp24.09.2014 (6)

Als Hauptgericht entschied ich mich für die Perlhuhnbrust mit Calvados-Schalotten-Äpfeln und einem fluffigen Kürbismuffin. Der Geschmack war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig für mich, aber deshalb nicht weniger köstlich. Meine Begleitung entschied sich für das Irische Dry Aged-Rinderfilet auf Bohnengemüse und dazu gereichter Pilztarte, welches perfekt aufeinander abgestimmt war und fabelhaft schmeckte.
Der Nachtisch waren für uns beide dann die Mandel-Grieß-Knödel auf Zwetschgenkompott welche super lecker und fruchtig waren. Leider waren sie nicht ganz nach meinem persönlichen Geschmack da ich besser nach dem Quark darin gefragt hätte, allerdings waren sie super fluffig, mit einem Hauch Nüssen gefüllt und das Kompott war ein Hochgenuss.

Sp24.09.2014 (7)

Sp24.09.2014 (8)

Sp24.09.2014 (9)

Das Rödels Kochlokal hat kulinarisch sehr überzeugt und auch das Ambiente ist wirklich fein und schön. Die Raumaufteilung finde ich perfekt gewählt sodass genügend Platz zwischen den Tischen ist und auch bei mehreren Gästen kein überfüllter Eindruck entsteht. Leider fand ich die Bedienung nicht ganz so kompetent und Sie passte nicht ganz in das feine gehobenere Lokal. Es war nicht nur das „Ooooh, schade“ als wir uns grippebedingt an diesem Abend gegen die zahlreichen guten und erlesenen Weine entschieden hatten, sondern auch das etwas überzogene Aufdrängen der Folgegetränke und das nicht wirklich korrekte Servieren der Speisen. Gerade wenn man ein solches hochpreisiges Ambiete präsentieren möchte und auch den Euro mehr für die Speisen verlangt, dürfen einem solche Schnitzer, wie das Anreichen von Speisen und Getränken über den Tisch und den Schoß der anderen Person nicht passieren.
Zusammenfassend war es aber ein wunderbarer Abend mit super leckerem Essen und hinterließ definitiv einen sehr positiven Eindruck. Das Restaurant ist eine gute Wahl wenn man fein zubereitete Speisen und frische Rezeptideen zu guten Weinen und Bieren genießen möchte.

EgogutBewertung:  3/4 ☆☆☆

7 days later – #38

Der neue Zaun ist nun da und auch bereits im Garten aufgebaut. Leider fehlen nun ca 60 cm bis zur Garagenwand und dafür wollen wir uns noch ein kleines Stück Zaun/Holz holen damit der kleine Racker nicht nochmal ausbüxen kann. Ansonsten war die Woche sehr ruhig, da ich Dank einer Erkältung flach lag und mich einfach nur erholt habe. Das habe ich einerseits weiterhin mit Serien gemacht und natürlich die League of Legends World Championship geschaut. Andererseits habe ich auch ein wenig gezockt wobei ich die Chance eines Alpha Zuganges zu Heroes of the Storm erhalten habe. Natürlich habe ich also reingeschaut und einige Matches gespielt. Da aber bald die Beta beginnt habe ich nur ein wenig getestet und werde sobald die Accounts dann zurück gesetzt sind voll loslegen!
Heute ging es dann noch zu einem kleinen Hoffest was sehr schön war. Den ganzen Vormittag hat es geregnet und als wir los sind kam die Sonne und es wurde ein fabelhafter Nachmittag. Dort gab es so viele Leckereien ich wusste gar nicht wofür ich mich entscheiden sollte, eines musste aber mit und zwar die leckere Kirsch Marzipan Marmelade. ♥ Zu Hause angekommen gab es dann reichlich gedeckten Tisch mit Wurst, Käse, Gemüse und frischem Schwarzbrot mit Zwiebel und Nuss.
Nächste Woche gibt es dann Fotos vom Zaun, und natürlich von Leo!

21.09.2014 2