Früchte auf Wolken

Auf der Suche nach originellen und schönen Rezeptideen bin ich vor einiger Zeit auf die fabelhafte Seite von Glorious Treats gestoßen und habe mich in die vielfältigen und wundervollen Süßspeisen verliebt. Sie hat im Übrigen auch schon ein Kochbuch veröffentlicht und ich spiele bereits mit dem Gedanken mir dieses zu kaufen.
Da ich etwas Leichteres machen wollte habe ich mich für das Mini Cheesecake Trifle oder auch Früchte auf Wolken entschieden! Es sah nicht nur hübsch aus, sondern kam super gut an und wird definitiv wieder gemacht. ♥

12.09.2014l

12.09.2014 (2)l

12.09.2014 (4)l

12.09.2014 (3)l

Zutaten (6 Personen)

10 Butterkekse
100 g Butter
1 EL Zucker
1 Päckchen Frischkäse
125 g Puderzucker
2 TL Zitronensaft
2 EL Milch
2 Becher Schlagsahne
frische Früchte nach Wahl (Habe Him- und Brombeeren benutzt)

Zubereitung

~ Kekse in kleine Stücke hacken. Entweder mit einem Topf oder in einem passenden Zerkleinerer.
~ Butter schmelzen und mit dem Zucker in einer Kasserolle (oder einem anderen ofentauglichen Gefäß) mit den Keksen vermischen.
~ Das Gemisch flach auf den Boden drücken und im vorgeheizten Ofen bei 180°C 10-12 Minuten backen bis das Gemisch goldbraun ist. Abkühlen lassen.
~ Frischkäse mit dem Mixer cremig rühren. Puderzucker hinzugeben.
~ Zitronensaft hinzugeben und nochmal zusammenrühren.
~ Milch hinzufügen und mischen.
~ Sahne schlagen und zu der Frischkäsemischung per Hand hinzumischen.
~ Für das Befüllen: Zuerst mit der Keksmischung beginnen, dann Frischkäsecreme hinzufügen und dann eine Schicht Früchte. Darauf eine weitere Schicht Frischkäsecreme gefolgt von einer weiteren Schicht Früchte. Wenn das Glas etwas höher ist lohnt es sich noch eine Frischkäsekrone mit geschnittenen dekorativen Früchten hinzuzufügen.

Veröffentlicht am 18. September 2014, in Nomnom, Rezepte. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. toll toll toll :-D

    Grüße Chris

  2. Ma des is a gscheid schena Nochtisch gfoid ma. Muas scho so vü vo deine Sochn auspobiern owa bisher woa ois so lecka do kau i goa ned aundas. :-)

    Pass auf di auf, hob di lieb bussal ღ

  3. @Chris
    Danke :3

    @Lisza
    Vielen Dank hab mich auch total bemüht, probieren kann ich nur empfehlen! :p

  1. Pingback: 7 days later – #42 | Papilioa, a colorful world

  2. Pingback: Weihnachten 2015 | Papilioa, a colorful world

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: