Das Ego Experiment #32

LogoAntonEgoText32

Dieses Mal besuchten wir das Mama Mia in Dortmund, wo man köstliche italienische Speisen genießen kann. Da ich letzte Woche schon mit Freunden dort war, entschied ich mich auf jeden Fall einen Beitrag darüber zu schreiben.
Zu Beginn gab es leckere Brötchen und Thunfischbrote mit schmackhafter Butter. Dies war als kleiner Willkommensgruß gedacht, bis wir uns entschieden hatten was wir wollten. Wir wählten zwei verschiedene Vorspeisen, zum einen einen leckeren gemischten Salat mit in Sesam paniertem Fisch und  dazuSteinpilzen mit Ziegenkäse gratiniert. Die Vorspeisen passten sehr gut zueinander und waren überaus köstlich.

Sp03.10.2014 (2)

Sp03.10.2014 (3)

Sp03.10.2014 (4)

Da ich das erste Mal dort bereits köstliche Nudeln gegessen hatte, entschied ich mich dieses Mal die Pizza zu probieren und auch diese war sehr lecker. Ich wählte für mich die Pizza spinaci siciliana, welche mit Spinat, gekochtem Ei, Büffelmozarella, Knoblauch und Peperoni belegt war. Meine Begleitung genoss die Pizza compari mit frischen Tomaten, Schafskäse, pikanter Salami, Rucola, Mozzarella und Parmesan. Leider mussten wir auf die Pizzen sehr lange warten, da wir uns am Feiertag entschieden dieses Lokal zu besuchen und durch die vielen Lieferungen verzögerte sich unsere Bestellung sehr. Dennoch waren die Pizzen schön heiß und sehr luftig.
Als Nachtisch wählte ich Pannacotta mit hausgemachter Erdbeersoße und meine Begleitung entschied sich für das Semifreddo al torrone di noci, dem Parfait mit karamellisierten Walnüssen.

Sp03.10.2014 (5)

Sp03.10.2014 (6)

Sp03.10.2014 (7)

Die Pizzaria Mama Mia bietet ein sehr schönes rustikales und einladendes Ambiente mit viel Platz und einem schönen Biergarten. Der italienisch angehauchte Gastraum mit vielen Bildern, unter anderem auch zur Familiengeschichte, und schönen hellen Wänden lädt zum Bleiben ein. Das Restaurant bietet nicht nur einen Lieferdienst, sondern auch Platz für größere Feierlichkeiten und sogar einem Partyservice. Das Personal ist sehr freundlich und stets bemüht, obwohl mir persönlich etwas die professionelle Leistung gefehlt hat.
Ich kann das leckere Essen und das gemütliche Ambiente nur empfehlen und werde auch selbst nicht das letzte Mal dort gewesen sein!

EgogutBewertung:  3/4 ☆☆☆

Veröffentlicht am 7. Oktober 2014, in Ego Experiment, Nomnom. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Grad bei italienischem Essen werde ich echt schnell schwach. Egal ob Pasta oder Pizza. :) Mag ich einfach sehr, sehr gern.

    Na, das nenne ich doch mal einen Zufall. ;)
    Richtig winzig ist es hier nicht, aber doch in allen Punkten noch eine absolute Kleinstadt.
    Und da sieht man mal wieder: es gibt doch noch mehr Mädchenschulen als gedacht!
    Danke für deine lieben Worte!

  2. Pizza oh Gott lecker! :-)

    Grüße Chris

  3. @Christine
    So geht es mir auch, aber Nudeln allgemein sind mein Kryptonite. *g*
    Da hast du wohl recht, dazu habe ich mittlerweile schon zu viele Mädels getroffen die ebenfalls in einer Mädchenschule waren! :)

    @Chris
    Das war sie. ^___^

  4. Oiso do dad i a auf jedn Foi schwoch wean, glaub wauni di moi besuch miass ma do a higeh! :-D Hob scho a wengal Aungst waun i des nächste Moi daham bin friss i mi glaubi tot. xD

    Du fehlst ma Maus, bussal ღ

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: