[Glyx] Coq au vin

Ist es nicht endlich mal wieder Zeit für ein neues Rezept? Kurz vor Halloween habe ich noch ein leckeres Glyx-Rezept für alle die Huhn mögen! Da es morgen wieder ganz viel ungesunden Kram im schaurig schönen Mantel geben wird, schadet es nicht sich außerhalb des Events brav an die Essenspläne zu halten die man sich vorgenommen hat.

04.09.2014 (3)l

04.09.2014 (4)l

04.09.2014 (5)l

04.09.2014 (6)l

Zutaten (4 Personen)

1 Brathähnchen oder Hähnchenteile
250 g Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 Möhren
1 große Stange Lauch
200 g kleine Champignons (braun oder weiß)
2 EL Olivenöl
1 TL Butter
¼ l trockener Weißwein
⅛ l Hühnerfond (oder Hühnerbrühe)
Kräuter nach belieben
( Petersilie, Thymian)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

~ Das Hähnchen zerlegen, die Stücke sauber waschen und abtrocknen und in Salz und Pfeffer einreiben.
~ Schalotten schälen und halbieren. (Die Kleineren ganz lassen.)
~ Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
~ Möhren säubern, schälen und in Stücke schneiden.
~ Lauch putzen und nur die weißen und hellgrünen Teile schräg in Stücke schneiden.
~ Champignons säubern und abreiben.
~ In einem breiten Topf 1 EL Öl und Butter erhitzen und die Hähnchenteile darin portionsweise von allen Seiten braun anbraten. (ca. 10 Minuten jeweils)
~ Hähnchenteile warmhalten.
~ Schalotten und Möhren im restlichen Bratfett 2-3 Minuten anbraten.
~ Mit Wein und Fond aufgießen.
~ Kräuter und Hähnchenteile hinzufügen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten schmoren lassen.
~ Nach 15 Minuten das übrige Öl erhitzen, Lauch und Pilze darin 5 Minuten anbraten.
~ Lauch und Pilze zum Hähnchen geben, salzen und pfeffern.
~ Passend zu diesem Gericht sind (Salz-)Kartoffeln oder ein frisches (Vollkorn-)Baguette.

Veröffentlicht am 30. Oktober 2014, in Glyx, Nomnom, Rezepte. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Woah, lecker! :-)

    Grüße Chris

  2. Hmm, sieht super lecker aus. Ich LIEBE Coq au Vin, allerdings hat meine Mama das immer mit Rotwein-Sauce und Backpflaumen, etc. gemacht :D
    Die Variante ist aber vielversprechend, ich notier mir das mal! :) Gut dazu vorstellen kann ich mir auch Reis.

  3. @Chris
    Danke, das war es :)

    @ashyda
    Reis finde ich dazu auch sehr lecker. Backpflaumen und Rotwein-Sauce? Das hört sich ja verführerisch an. Ich glaube da muss ich nochmal auf die Jagd nach Rezepten gehen. Weiß nur nicht ob es sich dann noch in die Kathegorie Diät hinzufügen lässt. *g*

  4. Des is a interessante Variante vo Coq au vin. Auf jedn Foi hoacht sese guad au. Schwammal ღ

    Bussal, hob di lieb. ღ

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: