Archiv für den Monat Januar 2015

7 days later – #4

Es waren wirklich sieben aufregende Tage die nun in der Vergangenheit liegen. Durch den Besuch meiner Familie (Paps und Oma) stand Sightseeing ganz oben auf dem Plan und so waren wir von früh bis spät unterwegs. Schon am Tag der Ankunft waren wir fleißig und erkundeten sogleich die Düsseldorfer Altstadt, speisten fabelhaft im Restaurant Schnellenburg und ließen es uns nicht nehmen auch bei kaltem Wetter durch den japanischen Garten zu schlendern. Abschließend fuhren wir noch zum EKO-Haus und tauchten abermals in die japanische Kultur ein. Sicherlich wird es uns im Frühling/Sommer noch einmal hierhin verschlagen um die blühenden Gärten zu bewundern.
Tags darauf starteten wir mit einem Einkaufsbummel am alten Markt in Dortmund und besuchten danach das Dortmunder U um die ganze Stadt überblicken zu können. Am Abend verwöhnten wir unsere Gaumen im Pasta Viva la Mamma und anschließend das Gehör im Musical Starlight Express. Auch der Freitag sollte nicht weniger aufregend sein und begann mit einem Besuch der Düsseldorfer Innenstadt und den Schadow Arkaden. Darauf folgte die Boot(smesse) wo wir staunend und fasziniert durch die Hallen schlenderten. Kaum zu glauben was es dort alles zu sehen gab, angefangen von Booten jeder Preiskategorie bis hin zu Zubehör und Innen- sowie Außenausstattung jeglicher Art. Natürlich durften weder die Wassersportarten fehlen, noch mangelte es an Angeboten für Charterboote und Urlauben auf hoher See. Der Tag endete dann mit schmerzenden Füßen aber auch leckerem Essen in der Düsseldorfer Altstadt, bei köstlichem Altbier und netter Gesellschaft.
Unser Samstag stand dann ganz im Zeichen des Genusses. Wir starteten erst mit einem ausgiebigem Brunch im Denk-Mal und ließen uns nach einem kurzen Bummel durch Bochum die Currywurst im Bratwursthaus schmecken. Am Abend krönten wir den Hochgenuss dann noch mit einem Besuch im Carlos bei unglaublich leckerem portugiesischen Essen. Heute ging es vor der Abreise meiner Familie noch nach Oberhausen in das Gasometer wo wir uns die Ausstellung ‚Der schöne Schein‘ ansahen, welche ich definitiv weiter empfehlen kann. Obwohl es sehr kalt war haben wir es uns nicht nehmen lassen die Ausstellung zu genießen. Mittag ging es dann noch in das nahe Maredo an der Promenade um uns zu stärken, bevor der Abschied und die Heimreise anstand.
Die letzten Tage sind wahrlich wie im Fluge vergangen und ich habe die Zeit mit meinen Liebsten sehr genossen. Es war schön ihnen bekannte Plätze zu zeigen und auch das ein oder andere Fleckchen selbst neu zu entdecken. Bleibt zu hoffen dass sich so ein schöner Besuch bald wiederholen lässt!

Sp20.01.2015 (2)

Sp21.01.2015 (2)

Sp21.01.2015 (3)

Sp21.01.2015 (6)

Sp22.01.2015

Sp22.01.2015 (3)

Sp22.01.2015 (4)

Sp23.01.2015 (5)

Sp23.01.2015 (7)

7 days later – #3

Diese Woche stand ganz in den Vorbereitungen der kommenden Tage, da werde ich nämlich Besuch bekommen worauf ich mich sehr freue. Da es sehr angenehme und ruhige Tage waren, blieb auch genügend Zeit sich angemessen vorzubereiten damit es auf keinen Fall langweilig wird!
Am Samstag durfte ich dann bei einem Umzug helfen was zwar natürlich anstrengend aber auch sehr lustig war. Da alles gut geplant und organisiert war kamen wir schnell voran und mit den vielen Helfern ging es trotz weiterer Strecke total schnell alles wieder auszuräumen. Am Ende gab es dann noch leckere Bratwürste und so konnte man frisch gestärkt die Heimreise antreten, was will man mehr?
Wie ihr sehen könnt geht es auch Leo sehr gut, er hatte eine ruhige Woche wie ich und kann es auch kaum abwarten den Besuch in Empfang zu nehmen!

Sp12.01.2015

Sp14.01.2015

7 days later – #2

Diese Woche hat Leo seinen jährlichen Gesundheitscheck überstanden und er ist glücklicherweise kerngesund! Auch die Spritze hat er gut überstanden, obwohl er immer noch ein wenig Stress bei Tierarzt hat, ist es schon deutlich besser geworden.
Da es sehr ruhig war in diesen sieben Tagen, war mein Highlight dass ich zweimal essen ging, einmal gab es leckeres Steak und gestern verschlug es uns zum Griechen. Das war so lecker und hat das Wochenende ganz besonders aufgewertet. Außerdem habe ich die Woche genutzt um neue Pläne für das Jahr zu schmieden und umso mehr freue ich mich auf die kommenden Monate.
Ansonsten habe ich mich wieder ein wenig in WoW vergraben und genieße die ruhigeren Tage, denn in zwei Wochen beginnt eine etwas aufregendere Zeit und da kann ich jede Energie gebrauchen.

Sp07.01.2014