Archiv für den Monat August 2015

7 days later – #35

Nachdem der Wochenstart wieder sehr angenehm und ruhig war, hatte ich jede Menge Zeit mich auf das großartige Wochenende zu freuen dass nun leider bereits hinter mir liegt.
Die Abende habe ich ein wenig Heroes of the Storm und Diablo 3 gezockt und so die neuen Änderungen kennen gelernt. Die Platzierungsspiele in HotS habe ich noch nicht hinter mich gebracht, da mir die Motivation sehr gefehlt hat, im Gegensatz dazu habe ich aber immerhin meinen neuen Saisonheld in D3 schon bis Level 64 gebracht. Dabei habe ich mich mal wieder über meine Lieblingsklasse den Hexendoktor gewagt und bereue meine Entscheidung nicht, da er noch genauso viel Spaß macht wie eh und je.
Außerdem habe ich mit der Serie Defiance angefangen und bereits die 12 Folgen der ersten Staffel gesehen, es warten aber noch weitere zwei auf mich. Bisher gefällt mir die Serie ganz gut und ich bin mehr als neugierig wie es wohl weiter gehen wird, denn Langeweile kommt keinen Moment auf.
Am Freitag habe ich dann mit meinen brandneuen Smiley-Silikonförmchen Schokomuffins gebacken um am folgenden Tag für das anstehende Fotoshooting gewappnet zu sein. Es ging dann also am Samstag im Lapras Cosplay nach Düsseldorf zum Nordpark wo ich glücklicherweise sofort Andreas erblickte. Dank meiner nicht vorhandenen Orientierung schiebe ich deshalb immer Panik! *grusel* Es war ein wunderbarer Tag und das Fotoshooting hat riesig viel Spaß gemacht. Allen voran den Nachmittag mit so lieben Leuten zu verbringen ist Balsam für die Seele, Andreas hat mir mit seiner lockeren sympathischen Art jegliche Nervosität genommen und Dank der Hilfe von Kion Cosplay verlief das Shooting noch entspannter. Außerdem hat es mich sehr gefreut den lieben Ark endlich kennen zu lernen, nachdem wir uns leider bei der AnimagiC nicht gefunden haben. Ich möchte mich bei euch allen ganz herzlich für den wunderbaren Tag bedanken. ♡ Das Wetter war uns ebenfalls wohlgesonnen, es war schon fast etwas zu heiß, wir haben auf jeden Fall alle ordentlich geschwitzt. Da hat das Abspannen im Schatten mehr als gut getan.
Am Abend ging es dann noch mit Freunden in das laotische Restaurant Luang Prabang, wo ich mit einem Bärenhunger und Durst für Vier eingeschlagen bin. Das kleine gemütliche Lokal kann ich sehr empfehlen, köstliches Essen sowie Getränke.
Am Sonntag bekam ich dann schon die ersten Fotos vom Shooting und damit möchte ich mich in meinem Schlusswort nochmal bei Andreas für die tolle Arbeit bedanken. Wenn es euch auch gefällt lasst ihm doch eure Likes und ein paar liebe Worte da! Er hat im Übrigen auch eine Seite für Stadtfotografie in Düsseldorf, schaut doch mal rein.♡ Das erste digitale Ergebnis könnt ihr somit auch schon sehen und eure Meinung würde mich sehr freuen. Es trägt den Namen ‚Wüstenprinzessin‘ und gerade wegen der warmen Sandtöne ist es ein schöner Kontrast zu den eigentlichen Farben und gefällt mir deshalb so gut. Was denkt ihr?

28.08.2015l

Sp29.08.2015

Sp29.08.2015 (2)

FotoshootingDüsseldorf29.08.2015 (2)

7 days later – #34

Die letzte Woche war ziemlich entspannt und dennoch super schnell vorbei. In den ersten Tagen habe ich viel geschlafen und habe zwei Serien zu Ende geschaut. Einerseits war das Sleepy Hollow, dank John Noble konnte ich sie auch kaum abdrehen und andererseits CSI: Cyber. Beide Serien habe ich schon eine Weile auf meiner To-Watch-Liste und da ich in letzter Zeit viel nachgeholt habe, konnte ich auch in jene reinschnuppern. Sleepy Hollow hat mich schon von der ersten Folge an gefesselt und ich hoffe nach der etwas merkwürdigen Entwicklung in Staffel 2 wird die 3. wieder etwas spannender. Bei CSI: Cyber erging es mir ähnlich, das Teamsetup gefällt mir bisher sehr gut, auch wenn ich beim ersten Blick skeptisch war. Patricia Arquette hat mir aber schon in der CSI: Vegas Folge gut gefallen und die erste Staffel habe ich geradezu verschlungen.
Abends habe ich wie meistens meine Zeit in Heroes of the Storm verbracht, wo diese Woche ja auch der Mönch Kasimir.. äh ich meine Karazhim veröffentlich wurde. Ich bin so glücklich dass Blizzard einen Support raus gebracht hat und habe ihn bereits auf Level 9 gespielt. Das ist für mich tatsächlich viel und schnell! :D In der kommenden Woche wollte ich auch mal meine Platzierungsspiele machen. Bin gespannt wie das wird, bei allem was man momentan liest bin ich etwas zögerlich.
Bei den Convention-Fotos bin ich in der letzten Woche auch noch nicht vorwärts gekommen, werde mich aber in den kommenden Tagen auch etwas mehr dahinter klemmen. Habe ja eigentlich auch extreme Lust, aber dann siegte doch die Müdigkeit.
Am Wochenende hatte ich dann Besuch und wir waren bei dem schönen Wetter viel draußen. Unter anderem besuchten wir das La Luna am Phönix-See um Waffeln und Eis zu essen. Am Abend ging es zum Restaurant Hiddemann wo wir leckere kroatische Speisen genossen haben. Zum Anlass des Besuches habe ich außerdem eine Biskuitroulade gebacken, auf die Idee mich im Übrigen meine Oma gebracht hat. Seit wir letzte Woche ihre leckere Roulade gegessen haben, ging sie mir nicht mehr aus dem Kopf und musste nachgebacken werden.
Am ersten Foto unten seht ihr eine kleine Zwiebel aus Opas Garten, die nicht nur riesengroß sondern auch lecker und mild war. Unglaublich welche Leckereien er aus seinem kleinen Paradies holt.

 

Sp18.08.2015

Sp20.08.2015

Sp22.08.2015

Sp22.08.2015 (2)

22.08.2015 (3)l

7 days later – #33

Etwas spät aber doch melde ich mich von einem wunderbaren Kurzurlaub in Österreich zurück. Bevor es am Donnerstag los ging, war die Woche voll mit Vorbereitungen, unter anderem habe ich mich um die letzten Geschenke gekümmert und war beim Frisör. Letzteres habe ich ziemlich lange vor mich her geschoben, bis es nun wirklich letzte Eisenbahn war. Dabei war mir klar dass dieses Mal ‚alles Kaputte‚ ab musste. Dadurch sind meine Haare nun etwas kürzer was ich an mir eigentlich nicht leiden kann, dennoch ist es ein gutes Gefühl Aufgeschobenes erledigt zu haben. Glücklicherweise wachsen sie schnell nach.
Also ging es am Donnerstag Nachmittag auf große Fahrt. Auf den Straßen war ziemlich viel los, daher kamen wir nicht so gut voran und sind erst gegen Mitternacht bei meinem Paps eingetrudelt. Außerdem musste das Auto noch zur Werkstatt, weshalb wir es Nachts dorthin brachten damit es schnellstmöglich fertig werden konnte. Leo hat sich nach der Fahrt erst einmal die Pfötchen vertreten und feierte seine neu gewonnene Freiheit in Papas Garten, während wir den Abend mit Spagetti und Rotwein ausklingen ließen. Geht doch nichts über die besten Spagetti der Welt! ♡
Am Freitag war zuerst ausschlafen geplant, allerdings hielt mich Leo fast die ganze Nacht wach. Erst nervte ihn draußen ein Tier im Gebüsch sodass er die ganze Zeit leise bellte und als er dann den Schlafraum verlassen musste, taperte er so lange über den Parkettboden bis ich im Wohnzimmer schlief und er am Teppich seine Ruhe fand. So viel im Übrigen auch zu guter Hundeerziehung. *hüstel* Der kleine Kobold durfte dann im Laufe des Tages zu meinen Großeltern und die nächste Zeit bei ihnen Urlaub machen. Immerhin darf er auch mal verwöhnt werden, oder? (Sarkasmus? Ich? Niemals!) Wir sind am Abend dann zu meinem Onkel gefahren wo er seine Geburtstagsfeier statt fand. Da es sich um seinen 50. Geburtstag handelte waren über 100 Gäste Vorort und die Stimmung war grandios. Ich konnte dort meine Familie und viele Bekannte wieder sehen, darunter einige liebe Menschen die ich seit Jahren nicht mehr zu Gesicht bekommen hatte. Es waren einige große Überraschungen für meinen Onkel dabei und die Feier war eine Wucht. Im nächsten Jahr freue ich mich die Jagd & Hund zu besuchen und ein paar gemeinsame Tage mit ihm und seiner lieben Frau zu genießen. ♡
Am nächsten Tag ging es dann Mittag zu meinen Großeltern, wo wir mit köstlichem Essen empfangen wurden. Nach dem ersten Austausch von Neuigkeiten haben wir seit langer Zeit auch mal wieder eine Runde Karten gespielt. Dieses Spiel hat im Übrigen schon kleinere Familienkrisen ausgelöst, so viel wird dabei immer diskutiert. Alles wie es sein muss, stimmt’s? Meine Mama und ihr Mann hatten natürlich auch den süßen Sam im Schlepptau, der jegliche Zickerei von Leo ignorierte und die meiste Zeit brav und müde im Schatten schlief. Jede Menge Streicheleinheiten für ihn musste aber auch sein! Abends konnte ich dann das Auto wieder abholen und bin glücklich dass es so reibungslos gelaufen ist, es musste nicht viel gemacht werden und ging sich alles super aus.
Am Sonntag habe ich dann Leo am Vormittag von meinen Großeltern abgeholt und wir sind zu meiner Oma Essen gefahren. Dort haben wir dann noch die restliche Zeit verbracht bis es wieder auf die große Reise ging. Leo war ziemlich müde wollte während der Fahrt aber nicht so richtig zur Ruhe kommen, daher legten wir einige Pausen ein. Zu Hause angekommen verzog Leo sich sofort in seine Hütte um zu schlafen und auch ich habe früh meine Bettfestung bezogen.
Es war ein wunderschönes Wochenende und die Zeit mit meiner Familie leider wieder viel zu kurz. Der nächste Urlaub wird auf jeden Fall etwas länger sein, damit ich endlich auch ein paar Freunde wieder sehen kann und die Zeit mit meiner Familie etwas entspannter genießen kann.

Sp13.08.2015 (2)

Sp14.08.2015

Sp15.08.2015

Sp15.08.2015 (3)

Sp16.08.2015 (3)

Sp17.08.2015