7 days later – #50

Anfang der Woche hatte ich Besuch von meiner Familie, worauf ich mich sehr gefreut habe. Leider waren sie nur auf der Durchreise und deshalb hatten wir nur wenige Stunden, diese haben wir aber am Weihnachtsmarkt und im Maredo vollends genutzt.
Die restliche Woche habe ich dann mit Weihnachtsgeschenken und Kekse backen verbracht und so vergingen die Zeit geradezu im Flug. Am Wochenende habe ich dann den größten Teil der Geschenke bereits verpackt und versandfertig gemacht. Es fehlt nur noch sehr wenig für die Feiertage und das macht mich ziemlich glücklich.
Am Wochenende ging es nochmal nach Dortmund zum Weihnachtsmarkt um ein wenig zu Bummeln und die letzten Kleinigkeiten zu besorgen. Außerdem endete die Woche mit einem Besuch im Bocholder Hof sehr gemütlich und köstlich. Es war schön Spezialitäten aus der Heimat zu schlemmen und das Restaurant ist immer wieder die Anreise wert.
Die ganze Woche lang durfte ich auch wieder den Adventkalender von Tina auspacken und darin fanden sich jede Menge tolle Sachen. Jetzt habe ich einen kleinen Leo für das Smartphone, ist das nicht zuckersüß? Ich kann gar nicht oft genug danke sagen für diese tollen Aufmerksamkeiten. ♡ Bei der lieben Post und den lieben Worten die mich täglich erreichen ist die Adventzeit gleich doppelt so schön.

07.12.2015l

Sps07.12.2015

Sp09.12.2015 (3)

Sp09.12.2015 (4)

Spc11.12.2015

11.12.2015 2

12.12.2015l

Sp12.12.2015

Sp13.12.2015

Sp13.12.2015 (3)

Sp13.12.2015 (4)

13.12.2015 2

13.12.2015 (2)2

13.12.2015 (3)l

Veröffentlicht am 14. Dezember 2015, in 7 days later, Ich liebe es, Nomnom, Typisch ich. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Lecker, toll, schön und ich neidisch. :-)

    Grüße Chris

  2. Du und dei Papa :-D voi liab! ღ Des Foto vo dia is so süß du schaust so fesch aus. Es is sche wia vü Mühe du da imma gibst wauns ums üwaraschn und Aufmerksamkeitn geht. Du bist a Engal. ღ A gaunz schena Rückblick wieda, mochst du de nächstes Joa weida? Hoffs moi. :-D
    Hunga host ma a wieda gmocht he ._.

    Hob di voi lieb Maus, bussal ღ

  3. Schade, dass deine Familie nur kurz auf der Durchreise war. Ich freu mich jetzt dann sehr darauf, wenn die ganze Familie wieder vereint ist. Wir haben immer eine Menge Spaß und ich vermiss das jetzt ein wenig. :)

    So ein Gemeinschaftsbad ist nicht mit Wellness zu vergleichen. ;) Die Hygiene fand ich halt einfach nicht so toll, ich finde da rein gar nichts dran, wenn man sich vor dem Betreten des Bads duschen und quasi „dreckig“ auf einen Hocker setzten muss, auf dem schon zig andere saßen… Der Duschschlauch war auch immer zu kurz um stehen zu können…
    Aber natürlich ist Japan einfach ein tolles Land und einen Besuch wert. Die Kultur ist einfach sehr faszinierend und ich hatte eine gigantische Zeit dort.

  4. Dankeschön für deine lieben Worte! :)
    Haha, das mit dem Fernweh kenne ich nur zu gut. Habe ich ja auch ständig… Bloglovin hat mir erst gestern wieder so eine Rundmail mit den tollsten Posts zu Reisezielen geschickt… sehr gemein… ^^

  5. @Chris
    Hihi das freut mich :3

    @Lisza
    Hab schon geplant den Rückblick weiter zu führen, ich fand das bisher ganz gut und hat sich bewährt. :) Danke für deine lieben Worte Maus ♥

    @Christine
    Im Bezug auf das Wellness meinte ich auch eher das Nacktsein usw, klar ist das bei Hygiene anders, leuchtet schon ein und hab ich schon einige Male gelesen. Hab nun schon ein paar Berichte über Japan lesen dürfen und da wurde was das angeht immer die selbe Erfahrung gemacht. *lach*

Hinterlasse einen Farbklecks

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: