Archiv für den Monat April 2016

7 days later – #16

Endlich! Ich habe ein neues Smartphone! Nachdem ich es nun schon wochenlang vor mich hergeschoben habe musste es kommen wie es immer kommt: Es ist komplett kaputt gegangen und ich war dann letztendlich gezwungen mich um das Neue zu kümmern.
Anfang der Woche ging es ins Atlantico essen und ich glaube mich zu wiederholen wenn ich sage es war göttlich lecker – so wie immer.
Die letzten Tage habe ich auch so einiges erledigt bekommen und war unter anderem mal wieder beim Frisör, was bei mir ein echter Akt ist weil ich das gar nicht gerne mache.
Ansonsten habe ich diese Woche mal wieder ein paar Filme gesehen dazu zählen Fright Night, Tomorrowland und Gone Girl. Fright Night war ziemlich unterhaltsam und ich bin froh dass ich ihn nun gesehen habe, er stand schon lange auf meiner Liste. Tomorrowland hat mir leider nicht so zugesagt, irgendwie kam ich in den Film nicht so richtig rein und die Idee war zwar ganz nett aber halt leider auch nichts besonderes. Der letzte Film Gone Girl hat mir widerum super gut gefallen und ich kann mir sogar vorstellen ihn nochmal zu sehen. Jede Minute war spannend und überraschend.
Achso ja – und wir hatten Schnee. Ich meine echt jetzt? Mittlerweile bin ich mehr als bereit für den Sommer und warmes Wetter.

Sp18.04.2016 (2)

Sp18.04.2016 (3) Sp19.04.2016 (2)
Sp20.04.2016 (5)

Sp22.04.2016 (2)
Sp23.04.2016 (3)

Sp24.04.2016 (3)
Sp24.04.2016 (4)

7 days later – #15

Die letzte Woche war sehr chaotisch und zu allem Überfluss ist auch noch mein Smartphone kaputt gegangen. Das ist der Grund warum ihr nun erst so spät, und dieses Mal etwas weniger von mir seht und hört.
Nächsten Montag aber wie gewohnt in alter Frische und ich wünsche euch noch eine fabelhafte Restwoche!
Sp14.04.2016 (2)

7 days later – #14

Der Frühling ist endlich da und ich bin so glücklich darüber. Die letzten Tage habe ich das wunderbare Wetter unendlich genossen und schon sehr oft gegrillt.
Die Woche war selbst verursacht sehr anstrengend und ich bin froh das sie rum ist. Fehler kann man zwar nicht wieder gut machen, aber zumindest kann ich alles tun was ich meiner Macht steht um es besser hin zu bekommen.
Kulinarisch waren die letzten sieben Tage allerdings ein voller Erfolg, da ich im Palazzo, Palace India und Best Friends Sushi essen war und zwischendurch gab es zu Hause wie erwähnt leckere Speisen vom Grill. Damit der Süßigkeiten-Magen nicht leer ausgeht gab es sogar noch einen Besuch im La Luna, wo ich eine köstliche Waffel genießen konnte. Obwohl ich Sushi wirklich gerne mag, bin ich noch nicht oft in den Genuss gekommen welches zu essen. Dieses Mal hat es aber gepasst und war auch wirklich sehr lecker. Leider war es noch etwas zu kühl um draußen am See zu sitzen, das will ich aber unbedingt noch nachholen.
Ich hatte außerdem die Gelegenheit zwei Filme zu sehen, der eine stand unbewusst schon recht lange auf meiner Liste und als er mir empfohlen wurde war mir gar nicht klar das es eben der Film ist den ich schon seit einiger Zeit sehen wollte. Dabei handelte es sich um 22 Bullets mit Jean Reno, von dem ich ohnehin immerzu begeistert bin. Der Film hat mich nicht enttäuscht und war durchaus unterhaltsam. Zusätzlich habe ich Batman vs Superman gesehen, bei dem ich erst ein recht merkwürdiges Bauchgefühl hatte. Zuvor habe ich versucht mich nicht zu sehr beeinflussen zu lassen, aber dennoch waren die Gefühle gemischt was mich erwarten würde. Letztendlich muss ich gestehen dass ich von dem Film doch sehr angetan war. Es gefällt mir wenn mehrere Handlungsstränge parallel verlaufen und irgendwie sind Filme dieser Art zu selten geworden. Obwohl der Film tatsächlich sehr lange ist, hat es mir gefallen wie die Handlung zusammen geführt wird. Wenn man sich ein wenig mit den Charakteren auseinander gesetzt hat, passt das Dargestellte und ist weniger wirr als erwartet. Die Besetzung hat mir auch sehr zugesagt, Ben Affleck hat nicht enttäuscht, Gal Gadot war eine tolle und wunderschöne Wonder Woman und Henry Cavill war der perfekte Superman für mich. Ich habe Man of Steel nicht geschaut und habe mir nie bewusst gemacht wer ihn dargestellt hat, deshalb habe ich ihn in diesem Film das erste Mal in der Rolle des Kryptoniers gesehen. Für mich ist er in jeglicher Hinsicht eine erstklassige Besetzung. Kurzum kann ich persönlich der vielen Kritik nicht zustimmen und mir hat der Film sehr gut gefallen, er war unterhaltsam und stimmig.

Sp04.04.2016

Sp04.04.2016 (2)

Sp05.04.2016 (5)

Sp05.04.2016 (6)

Sp05.04.2016 (7)

Sp05.04.2016 (8)

Sp06.04.2016 (3)

Sp09.04.2016

Sp09.04.2016 (2)

Sp09.04.2016 (3)