Archiv der Kategorie: Ego Experiment

Das war 2014

Heute möchte ich euch einen kleinen Rückblick von meinem Jahr 2014 präsentieren. Ohne viele Worte sollen es ein paar Bilder werden um euch einen letzten Eindruck von diesem aufregenden und turbulenten Jahr zu zeigen. Es gab Hochs und Tiefs, viel Unterstützung aber auch Enttäuschung, es wurden Fehler gemacht aber auch viel wunderbare und unvergessliche Zeit erlebt. Es war ein aufregendes Jahr in dem sich viel – wenn nicht gar alles – verändert hat. Danke an euch alle die ihr ein Teil von meinem Leben seid!

12.01.2014l

19.01.2014 2

05.02.2014 (2)l

09.02.2014 (2)l

14.02.2014 (9)2

21.02.2014 (4)2

28.02.2014 (5)l

23.02.2014 (3)l

22.02.2014 (54)l

08.03.2014 (15)l

12.03.2014 (6)2

23.03.2014 (2)l

13.03.2014 (42)l

14.03.2014 (105)l

15.03.2014 (63)l

20.04.2014 (2)l

17.04.2014 (8)l

25.04.2014 (7)l

01.05.2014 2

01.05.2014 (6)l

RPC11.05.2014

13.06.2014 (2)l

12.06.2014 (4)l

19.06.2014 (16)l

19.06.2014 (6)l

22.06.2014 (4)2

21.06.2014 (8)l

07.06.2014 (33)2

08.06.2014 (14)l

Sps19.07.2014 (3)2

10.07.2014 (33)l

10.07.2014 (45)2

11.07.2014 (23)l

12.07.2014 (5)l

16.08.2014 (16)l

14.08.2014 (37)l

24.08.2014 (2)l

12.09.2014 (4)l

Sp31.10.2014 (5)

Sp01.11.2014

07.11.2014 (4)l

Sp29.11.2014 (2)

26.11.2014l

10.12.2014 (2)l

24.12.2014 (6)l

Das Ego Experiment #40

LogoAntonEgoText40

Mit diesem 40. Ego Experiment möchte ich mich nun von meinem Projekt verabschieden. 40 verschiedene Lokale und Events die mich durch das Jahr 2014 begleitet haben waren unvergesslich und hinterlassen einen sehr positiven Eindruck. Ich habe viele neue Gerichte kennen gelernt, viel Leckeres gegessen, wundervolle Lokale und freundliche Menschen entdeckt. Abend für Abend konnte ich in andere Kulturen eintauchen und mit einem kugelrunden Bäuchlein nach Hause zurückkehren. Es war ein tolles Projekt das mich begleitet hat und nun so kurz vor Weihnachten in den wohlverdienten Ruhestand geht. Dabei möchte ich mich allen voran bei meiner lieben Begleitung bedanken, die viele der Abende überhaupt erst möglich gemacht hat, mit tausenden Ideen zu perfekten Abenden beitrug und wahrscheinlich das Ego Experiment noch Jahre fortführen lassen würde, da es weder an Lokalitäten noch an Lust und Laune mangelt. Natürlich möchte ich mich auch bei allen anderen Begleitungen bedanken die zwischenzeitlich mit mir in das Experiment eingetaucht sind. Ich denke an eine wunderbare Zeit zurück und wer weiß, bald beginnt das neue Jahr und es wäre Zeit für neue Projekte.
Das letzte Ego Experiment soll natürlich etwas ganz Besonderes sein und so ging es nach Rotenburg an der Fulda in das Thermenresort Göbel’s Hotel Rodenberg um Energie zu tanken. Bei Sauna, Dampfbad und Pool ließ sich das auch fabelhaft in die Tat umsetzen, wobei der einzige Wermutstropfen dabei wohl der kaputte Whirlpool war. Darin wäre ich womöglich in wohliger wärme verendet.

Sp30.11.2014

Sp29.11.2014 (3)

An köstlichem Essen hat es auch nicht gemangelt, denn am ersten Abend konnten wir zwischen Buffet und 4 Gang Menü entscheiden wobei wir ersteres wählten und mit einem Bärenhunger schlemmten. Gestartet wurde mit einer lecker cremigen Kartoffelsuppe und einem geschmackvollen Wein. Darauf folgte eine Plünderung des Buffet. Dank dem großen Angebot kam kein Geschmack zu kurz und es war wirklich lecker. Doch auch der Nachtisch sollte nicht fehlen und so entschieden wir uns für Panna Cotta mit Karamell und Mango sowie Schokoladenmousse (weiß) und Mousse mit Früchten.

Sp28.11.2014

Sp28.11.2014 (2)

Sp28.11.2014 (3)

Sp28.11.2014 (4)

Sp28.11.2014 (5)

Auch die beiden morgendlichen Buffets haben wir uns nicht nehmen lassen und ordentlich gefrühstückt. Obwohl ich eigentlich vormittags sehr selten etwas esse, verhält es sich im Urlaub genau anders rum. Schon nach dem Aufstehen grummelt der Magen und freut sich auf ein ausgedehntes Frühstück.

Sp29.11.2014

Sp30.11.2014 (2)

Samstag Mittag gönnten wir uns auch eine Zwischenmahlzeit und während ich meiner Liebe zu Nudeln frönte, wählte meine Begleitung das köstliche Schnitzel mit Jägersoße.

Sp29.11.2014 (4)

Sp29.11.2014 (5)

Sp29.11.2014 (6)

Am Abend durften wir uns dann auf ein 6 Gänge Menü freuen, was mit Rucolasalat und gemischten Vorspeisen startete. Darauf folgte eine wirklich perfekte Pilzcremesuppe die mir mit am Besten geschmeckt hat. Nach einer kurzen Pause folgte der erste Hauptgang in Form von leckerem Fischfilet auf gebratenen Paprika und dazu Nudeln. Danach gab es Mangosorbet in Vodka als Zwischengang. Die zweite Hauptspeise enthielt dann Hühnerbruststückchen mit leckerer Pilzsoße und Reis. Als Nachtisch gab es noch eine kleine Süßespeisenvariation was mich dann schon fast zum Platzen brachte.

Sp29.11.2014 (7)

Sp29.11.2014 (8)

Sp29.11.2014 (9)

Sp29.11.2014 (10)

Sp29.11.2014 (11)

Sp29.11.2014 (12)

Es war wirklich ein wundervolles Wochenende das ich sehr genießen konnte. Angefangen bei der schönen Thermenlandschaft die mich alles einmal ein wenig vergessen ließ, sowie dem leckeren Essen und den stets bemühten und freundlichen Leuten. Ich würde jederzeit wieder zum Hotel Göbel’s Rodenberg fahren um die Seele baumeln und sich verwöhnen zu lassen.
Danke an alle die sich mit mir durch das 40 wöchige Projekt gekämpft haben und bis zum Schluss eure Mägen gequält habt. ♥

EgobestBewertung:  4/4 ☆☆☆☆

Das Ego Experiment #39

LogoAntonEgoText39

Im 39. Experiment ging es in das portugiesische Restaurant Carlos in Dortmund. Da der letzte Versuch an Tapas zu kommen gescheitert ist, habe ich mich auf diesen Abend ganz besonders gefreut. Verzeiht mir die etwas schlechtere Qualität der Fotos, leider ist meine Smartphonekamera nicht ganz so gut und wenn es etwas dunkler ist, dann werden die Bilder nicht ganz schön. Dennoch hoffe ich, euch einen leckeren Eindruck des Abends vermitteln zu können.
Wir wurden freundlich empfangen und haben noch einen freien Platz ergattern können, denn das gesamte Restaurant war voll was für einen Wochentag schon ein sehr gutes Zeichen ist. Erst mussten wir etwas länger auf unsere Getränke warten, bei den Speisen war das dann aber anders, denn kaum hatten wir sie bestellt standen sie schon auf unserem Tisch. Wir entschieden uns zu Anfang für Brot und Knoblauchmayonnaise was schon super köstlich war. Danach beschlossen wir bei Tapas zu bleiben und wählten daher einige davon. Dabei starteten wir mit Ziegenkäse mit Wahlnüssen und Honig, Datteln im Speckmantel, panierte Gambas, Kartoffelecken und Kartoffelchips.

Sp25.11.2014 (4)

Sp25.11.2014 (5)

Sp25.11.2014 (6)

Sp25.11.2014 (7)

Dann folgte noch ein Champignonspieß mit Zwiebeln, Speck und Chorizo, sowie Gambas in Knoblauchsauce und ein Schinken-Käse-Teller. Alles war so super lecker und schön angerichtet das es schwer fällt mich zu entscheiden was am Besten war. Ich würde jederzeit alles wieder bestellen!
Als Nachtisch gab es etwas kleines Süßes in Form von einem Erdbeertörtchen und Mousse au Chocolat. Auch diese beiden Köstlichkeiten waren fabelhaft und ich war traurig dass mein Magen bereits voll war.

Sp25.11.2014 (8)

Sp25.11.2014 (9)

Sp25.11.2014 (10)

Sp25.11.2014 (11)

Das Carlos hat mich durch und durch überzeugt und ich würde es jedem Liebhaber portugiesischer Küche weiter empfehlen. Das Ambiente ist gemütlich mit wunderschönen Steinmauern und vielen Bildern, Holzmöbeln und einer Holzbar. Die Speisen sind nicht nur köstlich sondern auch preiswert und man wird freundlich und zuvorkommend behandelt.

EgobestBewertung:  4/4 ☆☆☆☆